Maibaum im Pflegezentrum Hüffenhardt

Aktive Brauchtumspflege gehört vor allem bei älteren Menschen dazu

Maibaum im Park des Wohn- und Pflegezentrums Hüffenhardt. (Foto: LRA)

Hüffenhardt. Wie es schon seit Generationen der Brauch ist, so haben es die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohn- und Pflegezentrums Hüffenhardt auch dieses Jahr gehalten. Trotz wenig frühlingshafter Temperaturen ließen sie es sich nicht nehmen, am Vorabend des 1. Mai einen bunt geschmückten Maibau im Park ihres Heims aufzustellen. „Besonders bei uns älteren Menschen ist die Freude über das frische Grün und das immer wiederkehrende Erblühen der Natur im Frühling besonders groß. Der Maibaum, den wir schmücken und aufstellen ist dafür ein schönes Symbol.“ Das sind die Worte einer Bewohnerin, die auch schon beim Basteln des Baumschmucks mitgeholfen hat, da es ihr „großen Spaß macht, solche Bräuche, die wir schon als junge Mädchen sehr mochten, weiter zu pflegen.“

Außerdem schätzen die Bewohnerinnen und Bewohner die „aktive Geselligkeit“, die sich mit solchen Aktionen verbindet. „Da kommt man ganz schnell ins Erzählen mit den anderen Leuten hier im Haus. Erinnerungen an den ‚eigenen Frühling’ werden wach, und man schließt bei solchen Erzählungen oft neue Bekanntschaften oder Freundschaften“. So schildert es eine andere Bewohnerin des Wohn- und Pflegezentrums und lässt sich mit ihrer Nachbarin die Himbeer-Bowle schmecken, die zur Feier des Maibaum Erstellens ausgeschenkt wurde. 




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: