Künftig gemeinsam auf Punktejagd

Wagenschwend/Scheidental. (bd) Der SV Wagenschwend und der VfR Scheidental werden ab der nächsten Saison im Fußballbereich gemeinsam an den Start gehen, das vereinbarten die beiden Winterhauch-Clubs in den vergangen Tagen. Die längerfristig angelegte Zusammenarbeit sieht vor, dass beide Vereine zusammen eine sogenannte „Erste Mannschaft“ unter dem Namen des SV Wagenschwend und eine „Zweite Mannschaft“ als SG Scheidental / Wagenschwend bilden werden.

Die 1. Mannschaft würde nach derzeitigen Stand in der Kreisklasse A antreten, sodass man den sportlich bereits gesicherten Platz des VfR Scheidental in der A-Liga aufgeben müsste und die II. Mannschaft in der Kreisklasse B spielen würde – wobei der SV Wagenschwend im Rennen um den zweiten Kreisliga-Aufstiegsplatz realistische Chancen besitzt.

Beim VfR Scheidental war schon seit längerer Zeit klar, dass man wegen Spielerknappheit den geregelten Spielbetrieb eigenständig nicht mehr aufrecht erhalten kann, weshalb man mit den Nachbarvereinen Gespräche aufnahm .




„Die Gespräche mit dem SV Wagenschwend bieten für uns die besten Perspektiven“, so VfR-Vorsitzender Michael Haas. „Wir sind sehr froh, dass sich auch der SVW für uns entschieden hat, obwohl er eine perspektivreiche Mannschaft und auch im Jugendbereich zahlreiche Talente besitzt.“

Ausschlaggebend für die schnelle Einigung der Vereinsführungen war auch der Wunsch der Spieler beider Vereine; beide Teams votierten nahezu einstimmig für die Kooperation.

„Beide Vereine und unsere Dörfer Balsbach, Scheidental und Wagenschwend verbinden Charakter und Mentalität: Bodenständigkeit, leidenschaftlicher Fußball und großer Zusammenhalt. Die Kooperation bringt für alle Seiten eine „Win-Win“-Situation“ sind die Verantwortlichen des SV Wagenschwend überzeugt. „Das erste gemeinsame Jahr in Kreisliga und A-Klasse wäre natürlich die Kirsche auf der Sahne – das kann unserer Mannschaft im Saisonendspurt nochmals zusätzlichen Ansporn bringen!“

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: