Polizeibericht Main-Tauber vom 09.05.13

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim und Wertheim ereigneten sich in der Nacht zum Donnerstag zehn Wildunfälle mit acht Rehen, einem Hasen und einem Wildschwein. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 13 000 Euro.

Audi gestreift

Lauda. Beim Einfahren in eine Parkbucht bei der Sparkasse in der Josef-Schmitt-Straße streifte eine 20-jährige VW-Fahrerin am Mittwoch um 13.55 Uhr einen geparkten Audi, wodurch ein Schaden in Höhe von etwa 700 Euro entstand.

Gegen VW-Bus geprallt

Eubigheim. In der Bahnhofstraße fuhr am Mittwoch gegen 10.25 Uhr ein 31 Jahre alter Lkw-Lenker wegen Gegenverkehrs einige Meter rückwärts, übersah dabei einen hinter seinem Lkw stehenden VW-Bus, der von einem 52-Jährigen gelenkt wurde und stieß gegen dessen Fahrzeugfront. Am VW-Bus entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Randalierer in Gewahrsam genommen

Tauberbischofsheim. Weil er in seiner Wohnung in der Klostergasse unter erheblichem Alkoholeinfluss stehend randalierte, wurde am Mittwoch gegen 22.50 Uhr ein 61-jähriger Mann in Gewahrsam genommen und bis zu seiner Ausnüchterung in der Arrestzelle des Polizeireviers Tauberbischofsheim untergebracht.

Aufgefahren

Lauda. Nicht ausreichender Sicherheitsabstand war die Ursache dafür, dass am Mittwoch um 17.15 Uhr in der Straße Am Wörth eine 43-jährige Citroen-Lenkerin auf einen vorausfahrenden Mazda auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.




Auffahrunfall

Bad Mergentheim. Am Kreisverkehr der Herrenwiesenstraße erkannte am Dienstag um 18 Uhr ein 51 Jahre alter Opel-Fahrer zu spät, dass eine vorausfahrende 25-jährige ihren Opel Corsa verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf den stehenden Wagen auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4500 Euro.

Betrunkener Radfahrer

Markelsheim. Weil die Beleuchtung an seinem Fahrrad nicht funktionierte, wurde am Mittwoch gegen 22.30 Uhr in der Tauberbergstraße ein 34 Jahre alter Radfahrer kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt mit dem Fahrrad untersagt.

Bahnschranken abgerissen

Igersheim. Ein ortsunkundiger 45 Jahre alter Lkw-Lenker  hielt am Mittwoch gegen 8.30 Uhr vor dem Bahnübergang in der Mergentheimer Straße an, um einen Fußgänger nach dem Weg zu fragen. Als er wieder anfuhr, achtete er nicht auf das inzwischen angeschaltete Rotlicht, fuhr auf die Gleise und versuchte noch, diese vor dem Absenken der Schranken zu überqueren. Dies misslang allerdings gründlich, er riss die beiden sich senkenden Schranken ab. Am Lkw entstand kein Schaden, an der Bahneinrichtung ein solcher in Höhe von etwa 3000 Euro.

Weißen Polo angefahren

Bad Mergentheim. Am Dienstag zwischen 18.30 und 19.15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Marienstraße einen ordnungsgemäß abgestellten weißen VW Polo an der vorderen rechten Stoßstange und der Alufelge. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 800 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle. Er dürfte mit einem Transporter oder Lkw unterwegs gewesen sein.

Opel Zafira gerammt

Creglingen. Vermutlich beim Ausparken rammte ein unbekannter Autofahrer am Mittwoch zwischen 10 und 11 Uhr einen in der Rothenburger Straße ordnungsgemäß abgestellten Opel Zafira im Frontbereich und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, obwohl er einen Schaden in Höhe von etwa 1300 Euro verursachte.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Unfall während der Fahrstunde

Weikersheim. Beim Anfahren am Kreisverkehr Johann-Keppler-Straße / Bismarckstraße kam am Mittwoch um 18.40 Uhr eine 47-jährige Fahrschülerin mit ihrem Motorrad Ducati nach rechts von der Fahrbahn ab, prallt gegen eine Gartenmauer und beschädigt anschließend noch einen Telefonverteilerkasten der Deutschen Telekom. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3700 Euro, die Motorradfahrerin wurde leicht verletzt.

Mobiltelefon gestohlen

Bad Mergentheim. Ein Unbekannter entwendete am Mittwoch gegen 15.15 Uhr aus einem Rucksack, der im Toilettenvorraum der Kopernikus-Realschule in der Austraße abgelegt war, ein schwarzes Mobiltelefon der Marke Samsung GT-S5220 im Wert von etwa 75 Euro. Das Telefon befand sich in einer hellgrünen Hülle.

Aufgefahren

Reinhardshof. Ein 37 Jahre alter VW Golf-Lenker bemerkte am Dienstag um 18.30 Uhr an der Einmündung des Salon-de-Provence-Rings in die Straße Am Reinhardshof z spät, dass ein Vorausfahrender seinen Opel Zafira verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf den stehenden Wagen auf. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.


Ladendiebin geschnappt

Bestenheid. Vom Ladendetektiv im Einkaufsmarkt Kaufland in der Bismarckstraße wurde am Dienstag um 19.45 Uhr eine 30-jährige Frau dabei erwischt, wie sie ein Deo und einen Kaugummi in ihre Handtasche steckte und den Kassenbereich ohne zu bezahlen verließ. Die Frau wurde wegen Diebstahls angezeigt.

Leitplanke gestreift

Eichel. Auf der L 2310 zwischen Eichel und Urphar kam am Mittwoch um 5.40 Uhr eine 47 Jahre alte Frau mit ihrem Citroen-Lkw aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte eine Leitplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2100 Euro.

Handbremse vergessen

Wertheim. Auf dem Parkplatz der Comenius-Realschule hatte ein 43 Jahre alter Seat-Lenker am Mittwoch gegen 8 Uhr vergessen, an seinem Pkw die Handbremse richtig anzuziehen. Der Wagen machte sich auf dem leicht abschüssigen Parkplatz selbständig, rollte rückwärts und prallte gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Opel Agila. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro.

Trunkenheitsfahrt

Wertheim. Als am Donnerstag um 3.50 Uhr ein 23-Jähriger auf der L 2310 in Richtung Stadtmitte eine Kontrollstelle der Polizei erkannte, beschleunigte er seinen Toyota Auris, um sich einer Überprüfung zu entziehen. Er fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit  in Richtung Besenheid davon. In der Reichenberger Straße konnte der Wagen des jungen Mannes aufgefunden, der Fahrer selbst in der Nähe seines Pkws angetroffen werden. Nachdem ein Alcotest positiv ausfiel, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt.

Von der Fahrbahn abgekommen

A 81. Am Mittwoch um 17.10 Uhr kam ein 56 Jahre alter Mann auf der Autobahn A 81, Gemarkung Ahorn, aus Unachtsamkeit mit seinem Ford C-Max nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen. An seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 14000 Euro, der Unfallverursacher blieb unverletzt.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: