Arbeit ist nicht nur ein Kostenfaktor

Logospd

Binau. (rt) Als der SPD-Ortsverein Binau im Jahre 1984 seine erste Maifeier im Ortsteil Siedlung veranstaltete, hoffte man, das weitere Binauer Vereine diesem Beispiel folgen würden. Aber wie Bürgermeister Peter Keller in seinem Grußwort bei der diesjährigen 30. Binauer Maifeier mit einem lachenden und einem weinenden Auge feststellte, ist diese SPD-Initiative die einzige Vereinsaktivität rund um den alten Bahnhof, das heutige „Dorfgemeinschaftshaus“. Bürgermeister Peter Keller dankte dem SPD-Vorsitzenden Gerd Teßmer und den Helferinnen und Helfern der SPD Binau für diese alljährliche Veranstaltung, die zahlreiche Gäste aus dem ganzen Kreis nach Binau lockten. Außerdem sei die SPD-Maifeier ein wichtiger Beitrag im örtlichen Jahresgeschehen.

 Der Bahnhofsvorplatz in Binau platzte aus allen Nähten, so zahlreich waren Gäste aus den gesamten Neckar-Odenwald-Kreis – und darüber hinaus – zur traditionellen Maifeier des SPD-Ortsvereins Binau gekommen. Der Binauer Ortsvorsitzende der SPD, Gerd Teßmer, hatte zuvor den SPD-Landtagsabgeordneten Georg Nelius, die Bundestagskandidatin Dr. Dorothee Schlegel, Bürgermeister Peter Keller, mehrere Kreisräte und Gemeinde- und Stadträte aus Binau und dem Elzmündungsraum begrüßt. Viele örtliche Vereine und die SPD-Ortsvereine Diedesheim, Elztal, Hüffenhardt, Mosbach, Neckarelz, Obrigheim, Osterburken und Zwingenberg hatten Delegationen geschickt. So wurde die SPD-Maifeier 2013 schon von der Besucherzahl ein voller Erfolg.




Nach der Begrüßung von Gerd Teßmer und Bürgermeister Peter Keller ergriff MdL Georg Nelius das Wort. Er machte deutlich, dass sich nach relativ kurzer Regierungsbeteiligung der SPD im Land schon vieles auf den Weg gebracht werden konnte. Besonders wichtige Themen seien am „Tag der Arbeit“ die Abschaffung von befristeten Arbeitsverträgen, die Einführung von Mindestlöhnen nach dem vorbereiteten ‚Tariftreuegesetz‘ und die Unterstützung von Wirtschaft und Handwerk, sowie die Stärkung von Arbeitnehmerrechten.

Die sich daran anschließende Mairede der SPD-Bundestagskandidatin und Kreisrätin Dr. Dorothee Schlegel war der Höhepunkt der Veranstaltung. In ihrer durch zahlreichen Applaus unterbrochenen Rede ging sie unter anderem auf Themen wir faire Bildungschancen, gute Arbeit und sichere Renten ein. Die Referentin plädierte für kostenfreie Ausbildung und Bildung vom Kindesalter bis zum Berufs- und Studienabschluss. Gerade am „Tag der Arbeit“ ginge es aber auch darum, Arbeitslosigkeit nicht hinzunehmen. „Arbeit hat einen Wert und darf nicht nur Kostenfaktor sein“. Sie bat die Anwesenden um Unterstützung im September bei der Bundestagswahl, um den politischen Einfluss des Kreises in Berlin zu stärken. Typisch ein Kommentar nach ihrer Rede: „Mit der, da schaffen‘s wir!“

Bei angenehmer und trockener Witterung hatten die Helferinnern und Helfer des Binauer SPD-Ortsvereins den ganzen Tag über mächtig zu tun. Bei dem ungewohnten Andrang waren die Angebote an warmen Speisen denn auch bald ausverkauft und auch Kaffee und Kuchen fanden ganzen Nachmittag über optimalen Zuspruch. Aber der Maifeiertag 2013 wurde auch ein gelungener Beitrag, dass sich Bürgerinnen und Bürger in Gesprächen mit und ohne Politik näher kamen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: