Polizeibericht Main-Tauber vom 15.05.13

Langfinger im REWE-Markt
Tauberbischofsheim. Vermeintlich unbemerkt verstaute ein 39-Jähriger am Dienstag, gegen 21.30 Uhr im Tauberbischofsheimer REWE-Markt Tabak, alkoholische Mixgetränke und einen Pfefferstreuer in seiner Jacke. Mit der Aufmerksamkeit des Personals hatte er offenbar nicht gerechnet. Der Langfinger, der zudem etwa 3,4 Promille intus hatte, muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Unfallflucht geklärt
Tauberbischofsheim. Bei dem Versuch, seinen Wagen am Tauberbischofsheimer Marktplatz zu parken, streifte am Dienstagmorgen ein 82-Jähriger mit seinem Pkw einen dort abgestellten Mazda. Ungeachtet des beträchtlichen Schadens setzte er danach seine Fahrt fort. Zum Glück hatten Zeugen den Vorfall beobachtet und das Kennzeichen des Unfallflüchtigen notiert.

Mini zerkratzt
Großrinderfeld. Seinen Frust ließ ein Unbekannter zwischen Samstag, 15 Uhr und Sonntag, 13 Uhr an einem in Großrinderfeld, am Weg Alte Hohle abgestellten Mini Cooper aus. Vermutlich mit einem Schlüssel zerkratzte er die Fahrertüre und den Kotflügel des Wagens. Schaden: 400 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Mit Brennholz eingedeckt 
Großrinderfeld. Seinen Brennholzvorrat aufgebessert hat ein unbekannter Dieb

irgendwann in den letzten Tagen. Insgesamt stahl er von einem Lagerplatz im Staatswald „Hachtel“, zwischen Großrinderfeld und Gerchsheim, mehrere Ster Stammholz Schaden: 200 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen

Reifenstecher am Werk
Assamstadt. Ein Reifenstecher war irgendwann in den letzten vier Wochen in Assamstadt am Werk. In einer Scheune auf dem Anwesen Brunnenweg 1 stach er an einem Piaggio-Roller beide Reifen platt und an einer landwirtschaftlichen Zugmaschine verpasste er den beiden Hinterreifen tiefe Einstiche. Schaden: 350 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

Knochen und Innereien entsorgt

Bad Mergentheim. Im Waldgebiet Wolfsklinge in Bad Mergentheim, auf Höhe der Firma Würth entsorgte ein Unbekannter zwei Tüten mit tierischen Knochen und Innereien. Es handelt sich vermutlich um die Abfälle eines geschlachteten Schafes. Wer kann Hinweise geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.




Aufgefahren

Edelfingen. Ein 53-jähriger Opel-Fahrer reagierte am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 290 in Edelfingen, auf Höhe der Gäulgraben, zu spät, als ein vorausfahrender Mercedes-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf das Heck des Wagens auf. An den beiden Autos entstand Sachschaden von rund 4300 Euro.

Trickbetrüger ergaunert Bargeld
Creglingen. Mit einem Geldwechseltrick trat ein unbekannter Betrüger am letzten Freitag, gegen 16 Uhr im Norma-Markt in Creglingen auf. Er bat die anwesende Kassiererin, ihm ein Bündel mit 10-Euro-Scheinen zu wechseln. Die Frau zählte 490 Euro. Der Unbekannte zählte selbst nach, legte  noch einen 10er dazu und bekam 500 Euro ausgezahlt. Offenbar hat er bei diesem Verwirrspiel mit einem Trick etwa 280 Euro ergaunert. Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 30 bis 40 Jahre alten, ca. 160 cm bis 165 cm großen Mann mit dunklen glatten Haaren. Bekleidet war er mit einem dunklen T-Shirt und einer dunklen Jeans. Er sprach gebrochen englisch. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Diesel ausgelaufen
Bad Mergentheim. Ein ortsunkundiger Lastwagenfahrer war am Dienstag auf der Wachbacher Straße unterwegs. Offenbar erkannte er an der Würzburger Straße zu spät, dass er sich verfahren hatte, lenkte seinen Brummi kurzerhand nach links und überfuhr die Verkehrsinsel. Dabei rissen eine Bremsleistung sowie die Dieselleitung des Lastwagens ab. Schaden: 7000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Mergentheim war mit drei Fahrzeugen und 10 Mann im Einsatz, um die Dieselspur abzustreuen.

Vorrang missachtet
Reicholzheim. Den Vorrang eines BMW-Fahrers hatte eine 53-jährige Corsa-Fahrerin am Dienstag, gegen 16.30 auf der Tauberbrücke in Reicholzheim missachtet. Es kam deshalb zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden ist.

Beim Überholen nicht aufgepasst – hoher Sachschaden
A 81. Weil er beim Überholen auf der BAB A 81 bei Tauberbischofsheim nicht aufgepasst hat, geriet ein Sattelzugfahrer am Dienstag, gegen 3 Uhr von der Mittelspur auf die rechte Spur und fuhr auf einen Lkw auf. Verletzt wurde zum Glück keiner der Beteiligten. Der Schaden beläuft sich auf gut 63000 Euro.

Fahrt endete an Hausmauer

Schweigern. Am Samstag, gegen 0.26 Uhr fuhr ein Autofahrer von der Adelbert-Hofmann-Straße in die Industriestraße, kam in der dortigen Rechtskurve nach links von der Straße ab und prallte gegen ein Brückengeländer. Durch den Aufprall wurden der vordere linke Reifen samt Aufhängung und Bremsscheibe vom Pkw abgerissen.  Trotzdem fuhr der Mann weiter, bog schließlich nach rechts in Richtung Ortsmitte ab, stieß gegen die Hausmauer eines Anwesens und kam schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 16000 Euro. Zur Klärung des Unfallherganges bittet die Polizei Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim, 09341/81-0 in Verbindung zu setzen.  

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: