Gutmütigkeit ausgenutzt – Halskette gestohlen

Tauberbischofsheim. Die Gutmütigkeit eines Rentnerehepaares nutzte ein unbekannter Dieb am Mittwoch in der Bonifatiusstraße in Tauberbischofsheim aus. Er klingelte kurz nach 9 Uhr an der Wohnungstür und bat um eine Spende für seine angeblich an Leukämie erkrankte Tochter. Während die 84-jährige Frau in der Küche nach Kleingeld suchte, ging der Täter kurzerhand ins Schlafzimmer des Ehepaares und entwendete vor deren Augen eine goldene Halskette im Wert von rund 2000 Euro. Eine sofortige Fahndung nach dem südländisch aussehenden Mann blieb erfolglos. Er war etwa 35 bis 40 Jahre alt, 165 cm groß und hatte dunkle Haare. Bekleidet war er mit einem quergestreiften Oberteil und einer dunklen Schildmütze. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: