Müller-Guttenbrunn-Schüler gewinnen Landtagspreis

Politisches Engagement zahlt sich aus – Erste und dritte Platzierungen beim 55. Schülerwettbewerb des Landtags Baden-Württemberg

MGS Schuelerwettbewerb

Auf dem Foto zu sehen (von links): Lisa Ebert, Klassenlehrer Jochen Müller, Lea Artz, Schulsozialarbeiter Christian Morgenbrodt, Shamima Ritscher, Dimitry Spiridonov, Lukas Pichl, Schulleiter Dirk Wendel-Frank. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Unter dem Motto „Komm heraus, mach mit“ fand im Schuljahr 2012/13 bereits zum 55. Mal der Schülerwettbewerb des Landtags Baden-Württemberg zur politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen statt. Im Mittelpunkt steht dabei, politische Interessen zu wecken und junge Menschen zu kritischem und kreativem Arbeiten anzuregen.

Beteiligen können sich Schüler ab Klassenstufe 9 aus allen Schularten, die sich aus den unterschiedlichsten politischen Themen individuell eine Arbeitsaufgabe auswählen können. Die Müller-Guttenbrunn-Schule und einige ihrer Schüler nahmen unter Anleitung ihres Schulsozialarbeiters Christian Morgenbrodt das erste Mal an diesem Wettbewerb teil und konnten dabei hervorragende Erfolge erzielen.




Neben fast 4000 teilnehmenden Schülern gehören die Schüler Dimitry Spiridonov und Lukas Pichl zu den 40 Glücklichen mit einem großartigen 1. Platz. Die beiden Schüler komponierten den Rap „Deutschland“, in dem es um Integration und Anerkennung geht.

Die Preisverleihung durch den Landtagspräsidenten findet am 18. Juli 2013 in Stuttgart statt und anschließend geht es auf Bildungsreise nach Bratislava und Wien. Die Schülerinnen Lea Artz und Shamima Ritscher erreichten mit einem Plakat zum Thema „Übertriebener Konsum“ und die Schülerin Lisa Ebert mit einem Song, der sich gegen Mobbing an der Schule ausspricht einen ausgezeichneten 3. Platz, der mit einem Preisgeld von 20 Euro dotiert ist.

Die Müller-Guttenbrunn-Schule ist stolz auf ihre Schülerinnen und Schüler und gratuliert ihnen zu diesem Erfolg

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: