Freien Wähler haben neuen Kreisvorsitzenden

Bruno Herberich folgt auf Volker Rohm

500 2013 05 FW Kreis Vorstandschaft

Die neue Vorstandschaft der Freien Wähler Neckar-Odenwald-Kreis (von links): Der wiedergewählte Kassier Edgar Hellwig, stellvertretende Vorsitzender Erwin Knörzer-Ehrenfried, Schriftführer Volker Rohm, stellvertretende Vorsitzende Anke Neubert, 1. Vorsitzender Bruno Herberich und Ehrenvorsitzender Fritz Müßig. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Zur Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Neckar-Odenwald-Kreis konnte der Kreisvorsitzende Volker Rohm eine erfreulich große Teilnehmerzahl im Gästehaus „Fideljo“ der Johannes-Diakonie in Mosbach begrüßen. Aus Reihen der amtierenden  Kreisräte waren der Fraktionssprecher Uwe Stadler, Martin Hahn und  Valentin Knapp gekommen. Besonders begrüßt wurden außerdem der Ehrenvorsitzende Fritz Müßig sowie die ehemaligen Kreisräte Reinhold Berberich, Bruno Herberich und Walter Possert.

Nach Feststellung der Regularien stieg man in die umfangreiche Tagesordnung ein. Zunächst berichtete Vorsitzender Volker Rohm zusammenfassend von der am 20. April in Baden- Baden abgehaltenen Jahreshauptversammlung des Landesverbands Baden- Württemberg. Dort waren neben Vorträgen zu den Themen „Bildung ist Zukunft“ und „Bildungsland Baden- Württemberg“ Leitlinien und Entwürfe diskutiert worden, die vom Landesvorsitzenden Kälberer in Gesprächen mit der Landesregierung die Positionen der Freien Wähler klar machen sollen, aber gerade auch für den ländlichen Raum wie den Neckar- Odenwald- Kreis von großer Bedeutung sind. Außerdem waren die Ablehnung des Parteistatus in Baden Württemberg und die Kommunalwahlen in 2014 bereits Thema in Baden- Baden. Ob die Absenkung des Wahlalters von 18 auf 16 Jahre den erwünschten Erfolg und eine höhere Wahlbeteiligung bringen wird, wurde angezweifelt. Allerdings wird die Abschaffung der Doppelkandidatur von Bewerbern in mehreren Wahlkreisen als sinnvoll begrüßt.




Im Tätigkeitsbericht aus dem Kreisverband berichtete der Vorsitzende dann über die Arbeit des Vorstands im abgelaufenen Jahr. Kassier Edgar Hellwig stellte in seinem Kassenbericht die Finanzkraft der Kreiskasse vor, die bis zu den Kommunalwahlen noch deutlich besser gefüllt werden müsse. Erich Eckert gab als Kassenprüfer bekannt, dass alle Kassengeschäfte vorbildlich geführt und nachgewiesen sind. So stand nach der Möglichkeit zur Aussprache einer Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege und wurde einstimmig beschlossen. Es folgte der Bericht des Fraktionsvorsitzenden Uwe Stadler zur Arbeit der Kreistagsfraktion sowie das Bekenntnis der Freien Wähler, Landrat Dr. Brötel auch in einer zweiten Amtsperiode zu unterstützen. In den Berichten aus den Ortsverbänden zeigte sich wieder einmal die typische Denkweise der Freien Wähler, die fern von Parteiprogrammen und Vorgaben von „höherer Stelle“ in den Kommunen zum Wohl der Bürger engagiert sind und dabei auch durchaus unterschiedliche Meinungen vertreten.

Nach guten und intensiven Diskussionen zu verschiedenen Themen standen Wahlen auf der Agenda. In großem Einvernehmen wurde Bruno Herberich einstimmig zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter werden Anke Neubert und Erwin Knörzer-Ehrenfried die Arbeit des Vorsitzenden unterstützen. Kassier bleibt Edgar Hellwig, Volker Rohm wird künftig als Schriftführer eingesetzt. Die Homepage wird von Dr. Wolfgang Schäfer weiterhin gepflegt und betreut, an seiner Seite wird Hans-Peter Hermann mitarbeiten.

Nach dem Dank an die Ausgeschiedenen beendete  der neue Vorsitzende Bruno Herberich die Sitzung mit einem kurzen Ausblick auf die anstehenden Aufgaben und lud zum gemütlichen Beisammenbleiben im Fideljo ein.

Infos im Internet:

www.freie-waehler-nok.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: