SPD kritisiert Caritas-Ladenschließung

Neckarelz. (pm) Mit gewissem Zähneknirschen ob der Schlagartigkeit des Handelns haben die Neckarelzer Sozialdemokraten die Schließung des Neckarelzer Caritas-Laden „Unser Laden“ zur Kenntnis genommen. „Wir sehen uns nun noch mehr darin bestätigt, dass der Neckarelzer Ortskern austrocknet, wenn nicht bald politisch gehandelt wird!“ erklärte Ortsvereinsvorsitzender und Stadtrat Hans-Peter Senk. Es müsse schnellstmöglich eine tragfähige Konzeption erststellt werden, um den schleichenden Niedergang aufzuhalten. Schon vor geraumer Zeit habe die Stadt Mosbach, trotz mehrerer Gemeinderatsinitiativen, Chancen verstreichen lassen. Etwa durch den Erwerb des Gebäudes des ehemaligen Möbelhauses Huther wäre es möglich gewesen, über die Schaffung eines Bürgerzentrums den Ortskern um den Marktplatz herum wieder attraktiver zu machen.

Bundestagskandidatin und Kreisrätin Dr. Dorothee Schlegel reagierte ebenfalls betroffen auf die überraschende Nachricht und besuchte am vorletzten Öffnungstag in Begleitung des stv. Ortsvereinsvorsitzenden Frank Heuß den Betrieb persönlich vor Ort. „Mir ist die Nahversorgung wichtig – insbesondere ältere Menschen sind darauf angewiesen, auch ohne Auto kleinere Besorgungen des täglichen Bedarfs erledigen zu können!“ so Schlegel. Die Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die von der Caritas zukünftig an anderer Stelle eingesetzt werden, verdeutlichten der Kandidatin die Bedeutung des Geschäftes mit Bäckerei und kleinem Café für die gesellschaftliche Struktur und das tägliche Leben im Ort. Die Rede war sogar von einer Art „Begegnungsstätte“, welche in den vergangenen fünf Jahren entstanden sei.

Für die Neckarelzer SPD bezeichnete Frank Heuß auch die Folgen des drohenden Wegfalls des Sozialladens im hinteren Gebäudebereich als nicht akzeptabel: „Neckarelz braucht einen Tafelladen, weil es auch bei uns Arbeitslosigkeit und soziale Not gibt, die jeden treffen kann!“

Der Vorstand der Neckarelzer SPD einigte sich umgehend darauf, in der Sache gemeinsam mit Dr. Dorothee Schlegel auf mehreren Ebenen erneut Initiativen zu entwickeln.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: