Mosbach fällt aus dem Rahmen 2013

Mosbach aus dem Rahmen

(Foto: pm)

Mosbach. (pm)  Aufgrund der positiven Resonanz auf die Aktion „Mosbach fällt aus dem Rahmen“ im vergangenen Jahr erleben Blumenschmuck, Strickkunst und historische Fotografien 2013 eine Renaissance. Und so erblühen die Stadt und der LGS-Park wieder farbenfroh und in allerlei Variationen – zur Freude der Besucher der Stadt und natürlich der Mosbacher selbst.

Die beiden Linden auf der Marktterrasse haben gerade wieder ihr buntes Sommerkleidchen erhalten, denn nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wollte man auf diesen „ausgefallenen Hingucker“ nicht verzichten. Dankeswerterweise hat sich Esther Benkowitsch vom Stadtseniorenrat daran gemacht, die Strickteile zu waschen und wieder optisch auf Vordermann zu bringen. Mitglieder des Stadtseniorenrates unterstützen den städtischen Bauhof bei der Anbringung der Strickkleider. Hierfür gilt den Organisatoren der Aktion und den fleißigen Strickerinnen ein herzlicher Dank.


Neben einem üppigen Blumenschmuck erfreuen farbenfroh gestrichene Stangenelemente auf den Grünflächen in der Stadt und im Parkgelände. Eines der Highlights werden sicherlich wieder die im Straßenraum aufgestellten Rahmen mit historischen Fotografien und aktuellen Ansichten von Gebäuden, Straßen und Gassen sein. Die historischen Fotos entstammen der Sammlung des Stadtmuseums Mosbach. Die Fertigung der Rahmen wurde freundlicherweise vom Berufsbildungswerk Mosbach übernommen, die Gestaltungsidee stammt von Uwe Krück. 

Das Stadtmarketing der Stadt Mosbach dankt allen Beteiligten für die Unterstützung und wünscht viel Freude bei der spannenden Entdeckungsreise ganz gemäß dem Motto „Alte Stadt in neuen Perspektiven“.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: