15 neue Schiedsrichter für Jugendfeuerwehren

500 Feuerwehrschiedsrichter

(Foto: Grimm)

Buchen. (mag) Wettbewerbe sind ein wichtiges Element in der Jugendfeuerwehrarbeit. Wettbewerbe machen den Jugendlichen Spaß, fördern die Teamarbeit und fordern heraus.

Damit die beiden wichtigsten Wettbewerbe, die Jugendflamme und die Jugendleistungsspange der deutschen Jugendfeuerwehr ordnungsgemäß abgenommen werden kann, bedarf es ständig informierter und kompetenter Schiedsrichter. Seit dem vergangenen Samstag verfügt die Jugendfeuerwehr Neckar-Odenwald-Kreis wieder über 15 neue Schiedsrichter. Die neuen Schiedsrichter kommen aus Haßmersheim, Langenelz, Limbach, Buchen, Auerbach, Walldürn, Laudenberg und Höpfingen.




Nach einer Theorieeinheit am Vormittag legten die Jugendgruppenleiter zuerst die Jugendflamme Stufe 1 und Stufe 2 ab, nach einer Stärkung ging es am Nachmittag mit der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr weiter – Schnellangriff (8 Schlauchleitungen ausrollen und in weniger als 75 Sekunden zu einer Leitung zusammenkuppeln) und der Löschangriff nach der Feuerwehrdienstvorschrift 3 brachten die neuen Schiedsrichter bei sommerlichen Temperaturen in voller Montur ins Schwitzen.

Fachgebietsleiter Wettbewerbe, Jürgen Müller, und Kreisjugendfeuerwehrwart Nikolaus Klasan den Tag über die neuen Schiedsrichter und gaben aktuelle Informationen rund um die Wettbewerbe an die Teilnehmer weiter.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: