SV Dielbach unterliegt gegen Neun

Logosvdielbach

SV Dallau – SV Dielbach 2:1

Dallau. (hd) Das Spiel hatte noch nicht richtig begonnen, stand es schon 2:0 für den SV Dallau. Eine Hereingabe von rechts verlängerte in der Mitte die Nr. 11, Martin Schröter, zum 1:0 (4. Min.) und die Nr. 10, Sebastian Heck, erhöhte auf 2:0, nachdem er im Strafraum von halbrechts nicht am Schuss gehindert werden konnte (7. Min.). Einen überraschenden Feldverweis gegen einen Dallauer Spieler gab es in der 14. Min. Abseits vom Spielgeschehen hatte er bei einem Angriff seiner Mannschaft  seinen Gegenspieler unfair zu Fall gebracht. Wer nun gedacht hatte, dass gegen nur zehn Gegenspieler der SV Dielbach das Spiel in die Hand nehmen sollte, sah sich getäuscht. Die besseren Chancen hatten in der ersten Hälfte die Einheimischen. So brannte es in der 22. Min. nach einem Eckball lichterloh im Strafraum von Dielbach und Jan-Eric Rothenberger musste zweimal hintereinander abwehren, glücklicherweise landete der Ball nicht im Tor. Einen Schuss von links hielt wiederum der Dielbacher Keeper, genauso wie den Nachschuss von der Strafraumgrenze (27. Min.). Kurz vor der Halbzeit musste ein weiterer Dallauer Spieler mit gelb/rot vom Platz, nachdem er lautstark Drohungen gegen den Gegner ausgesprochen hatte (45. Min.).




Auch in der zweiten Hälfte, gegen nun zwei Mann weniger, verstand es Dielbach nicht, den Gegner auszuspielen. Im Gegenteil, die erste Chance nach der Pause hatte Dallau mit einem Schuss von rechts, der von Jan-Eric Rothenberger gehalten wurde. Danach hatte Dielbach eine optische Überlegenheit ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Ein gefährlicher Weitschuss von Oliver Johe ging knapp über das Tor (56. Min.), ein Kopfball von Tobias Baumbusch flog knapp am Tor vorbei (61. Min.) und ein Alleingang von Oliver Hack wurde im Strafraum im letzten Moment gestoppt (63. Min.). Das 2.1 fiel durch einen strammen Schuss aus etwa 20 Metern durch Oliver Hack (65. Min.). Da noch genügend Zeit war, hofften die Dielbacher Zuschauer nun auf eine Wende. Aber ein Schuss von Patrick Springer von rechts aus aussichtsreicher Position war zu harmlos (68. Min.) und einen Freistoß von Dominik Maucher aus 30 Metern pflückte der Torwart problemlos herunter (77.). Bei Kontern blieb Dallau selbst mit neun Mann gefährlich, vergab aber zunächst mit einem Schuss von links, der knapp am Tor vorbei ging (83. Min.). Kurz danach vergaben die Einheimischen noch einen Elfmeter, der von Jan-Eric Rothenberger gehalten wurde, nachdem er zuvor einen Stürmer im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Es ist zu konstatieren, dass die Dallauer den Sieg letztendlich verdient über die Zeit brachten, da der SV Dielbach an diesem Tag zu ideenlos spielte, um die Überzahl auszunutzen.

Das nächste Spiel bestreitet die 1. Mannschaft am Sonntag, 26.5.2013, um 18:30 Uhr, beim TSV Schwarzach. Die 1b-Mannschaft spielt am gleichen Tag um 14:00 Uhr beim Nachbarn SV Schollbrunn.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: