TSV Mudau muss weiter zittern

LogotsvmudauTSV Mudau – TSV Buchen II 1:1 (0:1)

Mudau. (pm) Im Spiel der beiden Tabellennachbarn verpasste es der TSV Mudau den endgültigen Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen.

Die Gäste aus Buchen gingen von Beginn an konzentrierter zu Werke. Hönig bot sich in der 13. Minute die Chance, die Gäste in Führung zu schießen, Öden im Mudauer Gehäuse war allerdings auf dem Posten. Nur eine Minute später war allerdings auch er machtlos, als Jakob eine Gedankenlosigkeit der Einheimischen zur 0:1-Führung nutzte. Die Gastgeber brauchten einige Minuten, um diesen Schock zu überwinden, danach erarbeitete man sich jedoch Möglichkeiten zum Ausgleich. Dambachs Schuss aus Kurzdistanz flog aber über dem Querbalken (21.) und sein Kopfball nach einer Keuth-Ecke wurde von der Torlinie geschlagen (30.). In der 31. Minute landete ein Freistoß von Schneider am Pfosten, Hammoud hämmerte auf der Gegenseite einen Freistoß an die Latte (38.) und scheiterte unmittelbar vor dem Pausenpfiff aus zehn Metern am glänzend reagierenden Öden.




Nach dem Seitenwechsel verflachte die zuvor schon nicht hochklassige Partie zusehends. Mudau versuchte sich Chancen zu erarbeiten, vieles blieb allerdings Stückwerk. Dennoch hätte Dierterle nach schöner Vorarbeit von Stuhl und Schnabel in der 61. Minute den Ausgleich markieren müssen, der Ball trudelte aber aus kurzer Distanz am Buchener Tor vorbei. Hektik und Nervosität prägten die Partie bis in die Schlussminute. Als niemand mehr mit einem Treffer rechnete, wurde Dieterle von Hoffmann mustergültig bedient und hatte keine Mühe, den immens wichtigen Ausgleichstreffer gegen unglückliche Buchener zu markieren.

Infos im Internet:

www.tsv150.de/

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: