Wohnhausbrand in Wertheimer Altstadt

Wertheim. Ein technischer Defekt war vermutlich die Ursache dafür, dass am Pfingstsonntag um 15.20 Uhr im Anbau eines Haus am Marktplatz ein Brand ausbrach. Die Bewohner konnten nach Brandausbruch das Gebäude unversehrt verlassen, eine Evakuierung durch die Feuerwehr war nicht erforderlich. Im verwinkelten Altbau gestaltete sich die Brandbekämpfung schwierig, weil immer wieder gelöschte Bereiche im Brand gerieten. Gegen 16.45 Uhr war der Brand schließlich unter Kontrolle. Die Freiwillige Feuerwehr Wertheim war mit einem Löschzug, bestehend aus vier Fahrzeugen und einer Drehleiter sowie 25 Feuerwehrmännern im Einsatz, die Abteilung Reicholzheim mit einem Fahrzeug und sechs Feuerwehrmännern. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]