famos-Freikarten für Feuerwehr-Jugend

Ehrenamtliches Engagement wird belohnt

500 Famos Freikarten

Oberbürgermeister Michael Jann und Bürgermeister Michael Keilbach überreichen Saisonkarten für das faMOS – die Feuerwehr- und Spielmannszugjugend freut es ebenso sehr wie die Vertreter aus den verschiedenen Feuerwehr-Abteilungen. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Mit 63 Freikarten für das Spaß- und Freizeitbad „faMOS“ im Gepäck statteten Oberbürgermeister Michael Jann und Bürgermeister Michael Keilbach der Freiwilligen Feuerwehr der Großen Kreisstadt Mosbach einen Besuch ab.

Dort wurden sie bereits von Vertretern der Jugendabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Mosbach – Abteilungen Mosbach-Stadt, Lohrbach, Neckarelz-Diedesheim und Reichenbuch – und der Jugend des Spielmannszugs, der sich aus Jugendlichen des gesamten Stadtgebietes zusammensetzt, freudig erwartet. „Als kleines Dankeschön und Anreiz, sich auch weiterhin zu engagieren“, möchten die beiden Stadtvertreter ihre Präsente verstanden wissen. „Schließlich muss der Einsatz für die Allgemeinheit nicht nur die wohlverdiente Anerkennung finden, sondern auch ab und an mit einem kleinen Bonbon honoriert werden“.




Die Nachwuchsspieler_innen des Spielmannszugs können ab dem zwölften Lebensjahr zum Instrument greifen, sie werden von den aktiven Musikern intensiv ausgebildet. Bei offiziellen Anlässen, in der Faschingszeit und bei Auftritten auf z. B. Stadt- und Feuerwehrfesten besteht die Gelegenheit, das gelernte musikalische Spektrum zu zeigen. Bei der Jugendfeuerwehr haben Jugendliche ab dem zehnten Lebensjahr die Möglichkeit, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und in einem Team zu agieren. Die Mitgliedschaft ist für die Mädchen und Jungen selbstverständlich kostenfrei und auch die Ausrüstung wird von der Stadt Mosbach gestellt. Neben Feuerwehrtechnik, dem Umgang mit Geräten und Fahrzeugen kommt auch „theoretisches“ Wissen in der Ausbildung nicht zu kurz. So werden z.B. das richtige Absetzen eines Notrufes oder Grundkenntnisse in Erster Hilfe vermittelt. Natürlich dürfen wie auch bei der Spielmannszugjugend auch gemeinsame Freizeitaktivitäten nicht fehlen,so stehen etwa Sport, Besichtigungen, Zeltlager, Bootfahrten und Radtouren, Grillabende, Spieleabende und Schwimmbadbesuche auf dem Programm.

Der Ritt auf der Wasserrutsche wird der Jugendfeuerwehr mit den Freikarten nun wohl umso mehr Spaß machen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: