Land fördert „Adelsheim leuchtet“

MdL Charlotte Schneidewind-Hartnagel:  15.000 Euro Förderung für „Atacama“ von „Adelsheim leuchtet“ – Landesregierung plant weitere Ausschreibungsrunde des Innovationsfonds Kunst für Herbst 2013

Adelsheim. (pm) Das Projekt „Atacama“  von „Adelsheim leuchtet“ ist eines von 64 Projekten, die in dieser Ausschreibungsrunde aus dem Innovationsfonds Kunst eine Förderung erhalten. Die Jury vergab landesweit 1,175 Millionen Euro für Projekte aus den drei Bereichen innovative Kunstprojekte, kulturelle Bildung und interkulturelle Kulturarbeit.

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen im Stuttgarter Landtag und Betreuungsabgeordnete des Neckar-Odenwald-Kreises Charlotte Schneidewind-Hartnagel:  „Dass „Atacama“ aus fast 300 Antragstellern ausgewählt wurde, zeigt die hohe Qualität und den Ideenreichtum dieses Projekts und ist enorm wichtig für unsere Region.“

„Adelsheim leuchtet“ ist eine traditionell zwei Mal jährlich stattfindende Ausstellung, die es seit Sommer 2005 dank der Initiative des in Adelsheim lebenden Kameramanns und Videokünstlers Louis von Adelsheim gibt. Im nächtlichen Schlosspark der Freiherren von Adelsheim und in der Adelsheimer Innenstadt werden unter freiem Himmel Video-Projektionen, Installationen und Illuminationen gezeigt. Die audiovisuellen Installationen des Projektes „Atacama“ im Schlosspark Adelsheim werden mit jungen Gefangenen der JVA Adelsheim realisiert. 




Das Thema Wüste wird hier im doppelten Sinn erfahrbar. Verfremdete und vervielfachte Bilder von Sand- und Salzwüsten stehen für innere Befindlichkeiten, für Leere, und Einsamkeit, aber auch für Offenheit und Weite. Projektion der großformatigen Videobilder auf Fassaden, Treppen, Leinwände und in die Natur.

Schneidewind-Hartnagel: „Ich freue mich, dass die Kooperation von Adelsheim Leuchtet e.V. und der JVA solch sehenswerte Früchte trägt und das Projekt 15.000 Euro erhält. Den jungen Inhaftierten öffnen sich neue Horizonte und Perspektiven und gibt Anlass die eigene Situation zu überdenken und den Weg zurück in die Gesellschaft zu finden. Es freut mich zudem, dass die bereits mehrfach ausgezeichneten Installationen von Louis von Adelsheim hier im Ländlichen Raum gedeihen und wachsen, es braucht dazu keine Metropolen.“

Mit dem Innovationsfonds Kunst schafft die Landesregierung Spielräume für landesweite und dezentrale Entwicklung gesellschaftlich relevanter Kunst- und Kulturprojekte. Für Herbst 2013 ist eine weitere Ausschreibungsrunde geplant, um dem Bedarf in den Förderlinien Kulturelle Bildung und Interkultur nachzukommen.

 

Infos im Internet:

www.adelsheim-leuchtet.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: