Landkreis würdigt „Gläserne Produzenten“

Glaeserne Produktion

(Foto: LRA)

Neckar-Odenwald-Kreis. (lra) In Baden-Württemberg öffnen im Jahresverlauf rund 400 landwirtschaftliche und lebensmittelhandwerkliche Betriebe ihre Türen unter dem Slogan  „Gläserne Produktion“. Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis beteiligten sich 2012 drei Betriebe an der Aktion.

Geflügelhof Dambach aus Mudau ließ im Juli viele hunderte Interessierte einen Blick hinter die Kulissen ihres Geflügelhofes werfen. Besucher konnten unter anderem erleben, wie Küken ausgebrütet und mit was und wie die Hühner gefüttert werden. Im September lud Richard Kolbenschlag vom Seckacher Waidachshof zum traditionellen Hoffest ein, bei dem regionale Erzeuger über die Produktion von Käse, Obst, Nudeln, Wein und vielem mehr informierten. Auch das Kurgestüt Hoher Odenwald der Familie Zollmann in Waldbrunn-Mülben veranstaltete zum wiederholten Male ein Hoffest bei dem Besucher wertvolle Einblicke rund um das Thema Stutenmilchproduktion und Stutenmilchprodukte bekamen.




Die Dankurkunden des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie eine Odenwälder Schlemmerkiste wurden den Teilnehmern der „Gläsernen Produktion 2012“ nun durch den Ersten Landesbeamten Martin Wuttke überreicht. „Gerade angesichts einer zunehmend romantischen Verklärung der Landwirtschaft und Ländlichen Lebens durch die Medien ist es wichtig, den Verbrauchern ein authentisches Bild von der Landwirtschaft zu zeigen“ betonte Martin Wuttke. „Die Aktion Gläserne Produktion ist hierfür ideal.“

Dem schloss sich der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes, Herbert Kempf, an, der den drei Betrieben herzlich für ihre Teilnahme an der Aktion dankte. Auch der Leiter des Fachdienstes Landwirtschaft im Landratsamt, Bernhard Heim, freute sich über die gelungene Aktion. Auch dieses Jahr laden wieder vier landwirtschaftliche Betriebe aus dem Neckar-Odenwald-Kreis dazu ein, sich direkt vor Ort über die Herstellungsabläufe ihrer landwirtschaftlichen Produkte zu informieren.

Unter dem Motto „Woher kommen Steak und Schnitzel?“ öffnen die Betriebe Völlmer und Holder, in Mosbach-Bergfeld, bereits am 9. Juni von 10 – 17 Uhr ihre Höfe. Zu Beginn findet ein Ökumenischer Gottesdienst statt. Danach können Besucher bei Hofführungen und durch Informationsstände die Betriebe erkunden. Streichelzoo, Ponyreiten und Strohhüpfburg versprechen vor allem für Kinder viel Spaß. Zur Erkundung der heimischen Landwirtschaft werden die Betriebe für Schulklassen schon am 7. Juni geöffnet. Informationen hierzu erteilt der Fachdienst Landwirtschaft des Landratsamtes (Tel.:06281/5212-1617 oder -1600). Am 8. September laden dann das Kurgestüt Hoher Odenwald in Mülben und der Waidachshof in Seckach erneut auf ihre Höfe ein.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: