Gegner kommt aus eigenem Lager

Bürgermeisterwahl in Höpfingen

Höpfingen. Am 16. Juni wählt die 3.200 Einwohner große Gemeinde Höpfingen den Bürgermeister. Zu Wahl stehen der 61-jährige Amtsinhaber Ehrenfried Scheuermann , der seit 1989 auf dem Chefsessel im Rathaus sitzt. Neben dem 47-jährigen Michael Eckhardt von der Nein-Partei, der die Wahl im Falle einer Mehrheit nicht annehmen will, hat der CDU-Kreisvorsitzende inzwischen einen Widersacher aus dem eigenen politischen Lager erhalten. Mit Konrektor Adalbert Hauck (Jg. 1966) hat nun der 1. Bürgermeister-Stellvertreter, Mitglied der CDU-Bürgerliste-Höpfingen und Vorsitzende des örtlichen Heimatvereins seinen Hut in den Ring geworfen.

Sollte im ersten Wahlgang kein Bewerber die erforderliche absolute Mehrheit erreichen, müssen die Wahlberechtigen am 30. Juni ein weiteres Mal an die Urne.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: