Polizeibericht Main-Tauber vom 27.05.13

(Symbolbild)

Trunkenheitsfahrt

Lauda-Königshofen. Polizeibeamte  kontrollierten am Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 290 in Unterbalbach einen Fordfahrer. Bei dem 66 Jahre alten Mann wurde Alkoholgeruch festgestellt und ein Vortest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 2 Promille. Es folgte die obligatorische Blutentnahme im Krankenhaus und die Sicherstellung seines Führerscheines.

Wildunfall

Harthausen. Am Montagmorgen, gegen 4.30 Uhr erfasste ein 56 Jahre alter Mann mit seinem Kleinbus der Marke Honda auf der Kreisstraße 2848 zwischen Neuses und Harthausen ein Reh. Das Tier flüchtete in den Wald, am Auto entstand Schaden von ca. 1500 Euro.

Chevrolet gestreift

Weikersheim. In der Hauptstraße in Weikersheim streifte ein 63-jähriger Omnibusfahrer am Sonntagmorgen beim Vorbeifahren einen geparkten Chevrolet  Schaden: 2000 Euro. 

Heckscheibenwischer abgebrochen

Markelsheim. Zwei Fahrzeuge beschädigte ein unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag in Markelsheim. An zwei auf dem Parkplatz vor dem Sportheim im Unteren Wasen in Markelsheim abgestellten Autos der Marken Renault Twingo und VW Golf brach er mutwillig die Heckscheibenwischer ab. Den Besitzerinnen entstand Schaden von ca. 350 Euro. Wer kann Hinweise geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.




Auf Verkehrszeichen geprallt
Bad Mergentheim. Beim Verlassen des Kreisverkehrs Herrenwiesenstrraße in Bad Mergentheim rutschte ein 39-jähriger Fordfahrer am Sonntag, gegen 13.30 Uhr auf der nassen Straße auf die Verkehrsinsel und beschädigte den Richtungswegweiser. Schaden: 800 Euro.

20-Jähriger fuhr unter Drogen
Bestenheid. Unter dem Einfluss von Drogen stand ein 20-jähriger Autofahrer am Sonntagabend. In Bestenheid  wurde er gegen 23.30 Uhr von den Ordnungshütern kontrolliert. Da er drogentypische Anzeichen aufwies, musste er einen Drogentest durchführen. Obwohl er zunächst den Konsum von Drogen leugnete, war der Test dann eindeutig. Später räumte er den Konsum von einem Joint ein. Es folgten die obligatorische Blutprobe und die Untersagung der Weiterfahrt.

Aquaplaning wurde zum Verhängnis

A 81. Aquaplaning wurde einem Mercedesfahrer auf der BAB A 81 zum Verhängnis. Am Sonntag, gegen 21.30 Uhr schleuderte der 28-Jährige zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Gerchsheim mehrfach in die Mittelleitplanken. Der Gesamtschaden wird auf 45000 Euro geschätzt. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: