Skat-Brüder verteidigen Meistertitel

Zimmer ist stolz auf erfolgreiche Nachwuchsspieler

Skatbrueder verteidigen Titel

Unser Bild zeigt von links: Ortsvorsteher Josef Ackermann, mit den beiden Skat-Brüdern und deren Vater Jan, Richard und Laurin Kolbenschlag sowie Bürgermeister  Thomas Ludwig. (Foto: Liane Merkle)

Waidachshof. (lm) „Laurin Kolbenschlag dominiert die Deutsche Schülermeisterschaft im Skat“, überschreibt Tobias Scheibel als Spielleiter im Skatverband Baden-Württemberg seinen Artikel in der Fachzeitschrift. Nachfolgend geht er näher auf die Erfolge der Kolbenschlag-Brüder ein: „Sieg im Einzel und Mannschaftstitel gehen an Laurin und Jan Kolbenschlag vom Skatclub Grand Hand Sulzbach.

Insgesamt 200 Kinder und Jugendliche kämpften am vergangenen Wochenende in der Skatstadt Altenburg um den Titel des Deutschen Meisters. Laurin und Jan Kolbenschlag starteten beide in der Altersklasse Schüler. In der Einzelwertung waren 4 Serien zu je 36 Spielen zu absolvieren. Laurin startete gleich mit 1742 Punkten in das Turnier und konnte seinen Vorsprung auch in der 2. Serie mit 1311 Punkten noch weiter ausbauen. Auch in den folgenden Serien konnte Laurin seinen Vorsprung immer weiter ausbauen und gewann am Schluss mit einer Traumpunktzahl von 5496 Punkten und einem Vorsprung von über 1000 Punkten vor dem Zweitplatzierten Carlos Huber vom Skatclub Contra Zusenhofen.




Jan Kolbenschlag startete ebenfalls gut in das Turnier. Er lag nach dem ersten Durchgang auf Platz 4 des Teilnehmerfeldes, den er leider nicht verteidigen konnte. Er belegte final einen guten 15. Platz, der ihm noch einen der begehrten Pokale sicherte. In der Mannschaftswertung, in der immer 4 Spieler eine Mannschaft bilden, waren 2 Serien zu absolvieren. Mit Carlos Huber (Contra Zusenhofen) auf Platz 2 und Kay Kratzert auf Platz 13 (Grand Ouvert Unterreichenbach) hatten die beiden Kolbenschlag-Brüder zwei weitere Topspieler als Mannschaftskollegen. Zusammen bildeten die vier Jungs die Auswahlmannschaft des Landesverbandes Baden-Württemberg und mit den Topplatzierungen in der Einzelwertung gingen sie als Favoriten in das Mannschaftsturnier, welches sie in genau dieser Besetzung bereits im letzten Jahr für sich entscheiden konnten.

Mit 4329 Punkten in der ersten Serie ging die Mannschaft gleich souverän in Führung und konnte den Vorsprung im 2. Durchgang nochmals ausbauen und so ihren Titel als Auswahlmannschaft Baden-Württemberg am Ende mit 7563 Punkten und einem Vorsprung von über 1000 Punkten verteidigen. Damit sind Laurin und Jan Kolbenschlag erneut Deutscher Mannschaftsmeister der Schüler.“

Diesem spannenden Spielbericht – jedoch etwas komplizierter erzählt von den Brüdern, folgten dieser Tage auch Bürgermeister Thomas Ludwig und Ortsvorsteher Josef Ackermann, die zum Gratulieren mit Präsenten auf den Waidachshof gekommen waren. Während der Bürgermeister die große Konzentrations- und Nervenstärke der Brüder bewunderte und sich von Laurin erläutern ließ, dass er mit der Deutschen Meisterschaft 2012 das Sportabzeichen in Bronze, mit der Baden Württembergischen Meisterschaft 2013 das Silberne und mit dem Doppelsieg bei der Deutschen Meisterschaft 2013 gleich zwei Sportabzeichen in Gold habe ablegen können.

Ortsvorsteher Josef Ackermann betonte, wie stolz Zimmern auf die Kolbenschlag-Brüder sei, denn eine solche Erfolgsserie habe es in dieser Form noch nie in der Gemeinde gegeben. Auch Bürgermeister Reinhold Berberich aus Billigheim schloss sich diesen Glückwünschen an und bestätigte, dass der Skatclub Grand Hand Sulzbach erstmals ein so erfolgreiches Doppel fördern könne. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: