Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt

von Laura Wilken und Lara Jacobi (8a) 



Fotoroman

Schülerinnen der 8a beim Erstellen des Fotoromans. (Foto: privat) 



Eberbach. Die Schüler der 8a des Hohenstaufen-Gymnasiums lasen und analysierten im 
Deutschunterricht mit großem Interesse unter der Leitung von F. Kargl 
den Jugendroman Tschick von Wolfgang Herrndorf.

Zum Abschluss der Bearbeitung des Themas im Schulunterricht konnten die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem sie in Gruppen einen Fotoroman zu einer selbst ausgewählten Szene entwarfen und diesen auf Plakate brachten. Einige Zeit später besuchten sie, in Begleitung von F. Kargl und F. Knecht, das Theaterstück „Tschick“ in Karlsruhe. Dieses kam bei den Schülern unterschiedlich gut an: „Hätten wir das Buch nicht gelesen, dann weiß ich nicht, ob wir alles verstanden hätten“, war zu hören, aber auch: „Ich finde, die Schauspieler waren sehr überzeugend.“ 



Der Jugendroman „Tschick“ war eine abwechslungsreiche und informative Unterrichtseinheit, die über die Thematik auch einen Eindruck in das 
Chaos des Lebens mit Liebe, Risiko und Abenteuerlust bot.

Infos im Internet:

www.hsg-eberbach.de

[asa]3871347108[/asa]

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]