Großer Aufstiegsshowdown in Neunkirchen

Neunkirchen/Wagenschwend. (bd) Am letzten Spieltag, Samstag, 01.06., 15.00 Uhr, hat der SV Neunkirchen im Aufstiegskampf in der A-Klasse Mosbach sein „Finale dahoam“. Neunkirchen als Zweitplatzierter (64 Punkte) empfängt den Tabellendritten aus Wagenschwend (63 Punkte).

Auf die Spannung hätten die Gastgeber wohl gerne verzichtet, denn in ihrer Nachholpartie am Donnerstag in Neckargerach waren sie mit einer 2:0-Führung durch Faubel(37.) und Grimm (44.) in die Pause gegangen und damit fast schon aufgestiegen. Da die für den zweiten Aufstiegsplatz zählende Torbilanz klar für die Rot-Blauen aus dem kleinen Odenwald (SVN: 86 – 30; SVW: 75 – 39) spricht, hätte Neunkirchen beim bereits als Meister feststehenden SV Neckargerach praktisch alles klar machen können. Doch in der zweiten Hälfte präsentierte sich Neunkirchen sorglos bis lethargisch und kassierte durch Kastner und den engagierten Enns den Ausgleich.

Damit bleibt das Aufstiegsrennen offen und die beiden besten Teams der Rückrunde stehen sich im Endspiel gegenüber, Neunkirchen genügt ein Unentschieden, Wagenschwend kann mit einem Sieg den Neckartälern in die Kreisliga folgen.




In der Winterpause waren beide Mannschaften im Mittelfeld angesiedelt und hatten deutlichen Rückstand auf die Aufstiegsplätze, doch mit jeweils 12 Rückrunden-Siegen wurden Fahrenbach, Neckarburken und Weisbach überflügelt. Neunkirchen ist in diesem Jahr ungeschlagen, remisierte lediglich zwei mal, Wagenschwend unterlag zu Hause gegen Muckental und Billigheim. Allerdings waren die Winterhauch-Mannen im Vorspiel mit 2:1 siegreich und gewannen seit dem Trainerwechsel im Oktober alle Auswärtspartien. Während der SVW nur nach dem ersten Spieltag auf einem Aufstiegsplatz stand, hat Neunkirchen seit dem 21. Spieltag die Vizemeister-Position inne.

Auch auf den Abstieg hat der Ausgang Einfluss; bei einem Sieg der Gäste kann der VfR Scheidental, der im kommenden Jahr mit Wagenschwend eine Spielgemeinschaft als 2. Mannschaft eingehen wird, in der A-Klasse bleiben und der SV Schefflenz II muss absteigen, siegt Neunkirchen, dann kann Schefflenz in der Relegation den Klassenerhalt erkämpfen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: