Polizeibericht Main-Tauber vom 02.06.13

(Symbolbild)

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim und Wertheim ereigneten sich am Wochenende fünf Wildunfälle mit vier Rehen und einem Dachs. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 11 000 Euro.

Raser gestoppt

Großrinderfeld. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Donnerstag zwischen 14.15 und 15.15 Uhr auf der L 578 zwischen Großrinderfeld und Tauberbischofsheim wurden vier Pkw-Lenker und ein Motorradfahrer beanstandet. Tagesschnellster war ein BMW-Fahrer, der mit 164 km/h statt der erlaubten 100 km/h unterwegs war. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro, vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei sowie ein zweimonatiges Fahrverbot.

Ladendiebstahl

Tauberbischofsheim. Als eine 67 Jahre alte Frau am Freitag um 13.25 Uhr im DM-Markt in der Pestalozziallee den Kassenbereich passierte, schlug der Sicherungsalarm an. Daraufhin wurde die Frau von zwei Angestellten festgehalten und die Polizei verständigt. Bei der Durchsuchung ihrer Tasche wurden Kosmetika im Wert von 19 Euro aufgefunden. 

Geldbeutel entwendet

Königshofen. Während ein 51 Jahre alter Mann am Mittwoch gegen 19.30 Uhr im Aldi-Markt in der Hauptstraße einkaufte, entwendete ein Unbekannter aus seiner über den Einkaufswagen gelegten Jacke ein braunes Ledermäppchen mit Kleingeld und den Fahrzeugschlüssel für einen Mercedes. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Einbruch

Hof Marstadt. In der Nacht zum Freitag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein leer stehendes landwirtschaftliches Gebäude in Hof Marstadt ein und durchwühlten sämtliche Räume, Schränke, Kommoden sowie andere Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, muss noch ermittelt werden, ebenso die Höhe des entstandenen Schadens.

Aufgefahren

Königshofen. Aus Unachtsamkeit übersah eine 26 Jahre alte Frau am Freitag um 18.10 Uhr in der Hauptstraße einen abbiegenden Pkw und fuhr gegen dessen rechte Seite. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1300 Euro.




Audi gestreift

Tauberbischofsheim. Beim Rückwärtsfahren in der Grünewaldstraße streifte ein 20-jähriger Ford-Lenker am Sonntag gegen Mitternacht einen Audi und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Ins Rutschen gekommen

Boxberg. An der Einmündung des Autobahnzubringers K 2877 in die B 292 wollte am Samstag um 23.55 Uhr ein 54 Jahre alter Mann mit seinem Honda Accord in Richtung Berolzheim abbiegen. Auf dem nassen Gefällstück kam er beim Bremsen ins Rutschen, schleuderte über die Fahrbahn und prallte gegen eine Leitplanke. Am Honda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, der Unfallverursacher blieb unverletzt.

In Lagergebäude des Heimatvereins eingestiegen

Igersheim. Ein unbekannter Mann stieg am Freitag in das unbewohnte Lagergebäude des Heimatvereins „Meßlingenschlapp“ im Kirchbergring ein und legte sich verschiedene Gegenstände, zum Teil militärische Uniformen, zum Abtransport bereit. Als gegen 13.45 Uhr ein 70-Jähriger zu Aufräumarbeiten hinzukam, verdächtige Geräusche vernahm, den Mann entdeckte und ansprach, flüchtete dieser über ein Fenster im ersten Stock. Entwendet wurde nichts, der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Der unbekannte Mann war etwa 30 bis 35 Jahre alte, 170 Zentimeter groß, von kräftiger Statur mit breitem Gesicht und 5-10 Tage-Vollbart. Er hatte dunkelbraune Haare, war bekleidet mit blaukariertem Hemd und trug eine Jacke bei sich. Der Mann sprach ohne erkennbaren Akzent.

Ford Escort gerammt

Bad Mergentheim. Beim Ausparken in der Poststraße, auf Höhe der Sparkasse,  kollidierte ein 88 Jahre alter Audi-Fahrer am Samstag um 12.20 Uhr mit einem Ford Escort und verursachte dabei einen Schaden in Höhe von etwa 700 Euro.

Trunkenheitsfahrt

Bad Mergentheim. Ein 41 Jahre alter Mann fuhr am Samstag gegen 17.40 Uhr von der Herrenwiesenstraße auf den Parkplatz des Einkaufmarktes Norma und stieß dort mit seinem Nissan Micra frontal gegen einen ordnungsgemäß abgestellten BMW. Anschließend drehte er den Sitz nach hinten und legte sich schlafen. Beim Eintreffen der Polizei wurde festgestellt, dass der Mann unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt. Die Höhe des Schadens am BMW muss noch ermittelt werden.

Schlägerei

Bad Mergentheim. In einer Spielhalle am Hans-Heinrich-Ehrler-Platz kam es am Sonntag gegen 0.10 Uhr  zwischen drei alkoholisierten Personen zu Streitereien. Daraufhin wurde ihnen ein Hausverbot erteilt. Beim Hinausgehen kam es dann zu Beleidigungen und Körperverletzungen. Einer der Männer, ein 27-Jähriger, zog plötzlich ein Messer und erhob es gegen den Bruder des Spielhallenbesitzers, der durch einen gezielten Schlag gegen die Hand des Mannes die Gefahr für sich selbst abwehren konnte. Die Männer wurden festgenommen.

Betrunken gegen Garage gefahren

Assamstadt. Am Sonntag gegen 1.50 Uhr fuhr eine 50-jährige Frau in der Schubertstraße mit ihrem Renault gegen ein Garagentor und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Ihr Pkw wurde kurze Zeit später in der Krautheimer Straße unfallbeschädigt aufgefunden. Da der Verdacht bestand, dass die Frau unter Alkoholeinfluss stand, wurde auf richterliche Anordnung ihre Wohnungstüre geöffnet und die Frau angetroffen. Blutentnahme und Sicherstellung ihres Führerscheins waren die Folgen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro.

Trunkenheitsfahrt

Bad Mergentheim. Weil sie im Mittleren Graben äußerst langsam und ohne Licht unterwegs war, wurde am Sonntagmorgen gegen 1.10 Uhr eine 38-jährige Mercedes-Fahrerin kontrolliert. Im Wagen befanden sich ordnungsgemäß angegurtet ihre beiden 2 und 8 Jahre alten Söhne. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Frau unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein einbehalten.

BMW gerammt und geflüchtet

Bad Mergentheim. Ein unbekannter Autofahrer stieß am Montag gegen 10.35 Uhr beim rückwärts Rangieren im Parkhaus des Modehauses Kuhn in der Burgstraße gegen das Heck eines ordnungsgemäß abgestellten 5er BMW und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 800 Euro zu kümmern. Nach Zeugenangaben soll es der Unfallverursacher  mit einem VW Golf mit Stuttgarter Kennzeichen unterwegs gewesen sein.


Yatego - Erfinder der Shoppingfreude

Trunkenheitsfahrt

Wartberg. An der DBV-Tankstelle im Berliner Ring hielt sich am Freitag gegen 9.05 Uhr ein stark betrunkener 40-Jähriger auf, der sich kaum auf den Beinen halten konnte und fuhr anschließend mit seinem Pkw davon. Der Mann konnte zuhause angetroffen werden, er stand unter erheblichem Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt.  

Gegen Fiat geprallt

Wertheim. Auf dem Parkplatz des Möbelhauses „Roller“ parkte am Freitag um 14.25 Uhr eine 36-jährige Autofahrerin ohne nach hinten zu schauen rückwärts aus und stieß gegen den Pkw einer ebenfalls ausparkenden Fiat-Fahrerin. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

 VW gestreift

Bettingen. Beim Rückwärtseinparken mit seinem Wohnmobil streifte ein 64 Jahre alter Mann am Freitag um 12.45 Uhr einen ordnungsgemäß abgestellten VW Multivan und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 1800 Euro.

Handbremse vergessen

Wartberg. Ein 63 Jahre alter Ford-Lenker stellte am Freitag gegen 21 Uhr seinen Ford in der Straße Am Wartberg ab und vergaß, die Handbremse richtig anzuziehen. Der Pkw machte sich selbständig und rollte gegen einen Nissan. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 900 Euro.

Auffahrunfall

Wertheim. An der Ausfahrt vom Parkplatz des Einkaufsmarktes Kaufland in der Bahnhofstraße musste am Freitag gegen 17.05 Uhr ein 57 Jahre alter BMW-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender Audi-Lenker zu spät und fuhr auf den stehenden Wagen auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro, verletzt wurde niemand.

Parkplatzrempler

Bestenheid. Beim rückwärts Ausparken auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes Norma in der Bestenheider Landstraße stieß ein 35 Jahre alter Toyota-Fahrer am Freitag um 21 Uhr aus Unachtsamkeit gegen einen Peugeot und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Rabiater Diebstahl

Wertheim. Ein 17 und 20 Jahre altes Pärchen betrat am Freitag gegen 17.10 Uhr den Einkaufsmarkt Kaufland in der Bismarckstraße und entwendete Waren im Gesamtwert von 30 Euro. Dabei wurden sie vom Ladendetektiv beobachtet und nach der Kasse angesprochen. Der 17-Jährige schlug dem Ladendetektiv sofort mit der Faust gegen die Schulter und rammte einem Kollegen den Ellenbogen gegen die Brust, konnte aber dennoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei der Durchsuchung ihres Pkws wurde weiteres Diebesgut im Wert von etwa 200 Euro aufgefunden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: