Grüne starten in den Bundestagswahlkampf

LogogrueneDer Bundestagswahlkampf ist kurz vor der heißen Phase und die Grünen des Neckar-Odenwald- Kreises haben auf ihrer Sitzung im Kulturzentrum „Fideljo“ der Johannes-Diakonie in Mosbach ihr Wahlkampfprogramm geschnürt. Gemäß dem Beschluss des Bundesparteitages in Berlin im April sind die drei Säulen des Wahlkampfes: Energiewende & Ökologie, Gerechtigkeit sowie Moderne Gesellschaft. Diese Themen werden den Wahlkampf auch hier im Wahlkreis bestimmen und die Auftaktveranstaltung dazu wird mit Thekla Walker, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, am 9. Juli stattfinden. Auch Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg, wurde vom Kreisvorstand eingeladen, um über nachhaltige Mobilität im Land zu berichten und sich vor Ort ein Bild über den Fortgang der geplanten Radweg-Projekte im Landkreis zu machen. Ebenso wird ein weiterer Besuch des Landesministers für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde vorbereitet, um über die Entwicklung des ländlichen Raumes, die Auswirkungen des demographischen Wandels auch im Neckar-Odenwald-Kreis sowie Naturschutzthemen zu informieren und zu diskutieren. Darüber hinaus wurde MdL Manfred Lucha, Mitglied des Sozial- sowie des Petitionsausschusses im Landtag, angefragt, um über moderne Gesundheitspolitik, die den Menschen in den Vordergrund rückt, zu referieren.




Außer diesen Veranstaltungen mit Mitgliedern der baden-württembergischen Regierung werden weitere Gespräche, Begehungen und Begegnungen zu den hier vor Ort brennenden Themen wie Landschaftserhaltung, Energiewende und Mühlentalradweg stattfinden. Besonders zu erwähnen ist, dass nach Verlautbarung von Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Gisela Splett die Freigabe für die Mittel dieses Radweges bereits unterwegs seien und somit die Regierung ihre Hausaufgaben gemacht habe, aber die Planung noch beim Regierungspräsidium liege. Ein weiterer Brennpunkt ist die geplante Verlagerung des Atommülls nach Neckarwestheim. Hierzu werden die Kreisgrünen eine eigens dafür anberaumte ergebnisoffene Diskussionsrunde führen. Und schließlich ist die Bildungspolitik, auch wenn ein landes- und kein bundespolitisches Thema, auf der Agenda der Neckar-Odenwälder Grünen.

Neben dem Kraftakt eines Wahlkampfes – das Ziel ist die Ablösung der schwarz-gelben Koalition am 22. September – soll aber nicht nur „geklotzt“ werden, sondern das Feiern nicht zu kurz kommen. Am Samstag, den 14. September findet das Grüne Sommerfest im Naturfreundehaus in Zwingenberg statt. Dort wird eine Woche vor dem Wahltag ausgiebig gefeiert und die allerletzte Runde vor der Wahl eingeleitet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: