GTO spielt „Arsen und Spitzenhäubchen“

Osterburken. (pm) Seit fast einem Jahr nun laufen die Proben für das bisher ehrgeizigste Projekt der Theater- AG des Ganztagsgymnasiums Osterburken. Die Schauspieler schlagen sich neben der regulären Probezeit auch noch die Sonntagvormittage um die Ohren, dass jede Zeile sitzt. Die Schülerinnen und Schüler opfern hierfür ihre Freizeit, um fernab von Notendruck sich in eine Gruppe zu integrieren  und gemeinsam etwas auf die Beine oder besser noch Bühne zu stellen. Waren in den vergangenen Jahren noch eher Stücke ein Thema, die an ein jüngeres Publikum gerichtet waren, so wollten die Schauspieler aus den Klassen 7 bis 10 endlich ein etwas reiferes Stück inszenieren und stellen dabei fest: Auch Freizeitspaß ist Arbeit, zumindest wenn man am Ende stolz auf sich sein und dem Publikum eine tolle Aufführung bieten will.


Zum Stück: Die beiden etwas älteren Tanten Martha und Abby Brewster nutzen ihr geräumiges Haus, um Untermieter aufzunehmen. Ihre Zielgruppe sind hierbei vor allem alleinstehende Herren ohne Familie, denen sie ihre Nächstenliebe und Gnade zuteilwerden lassen können. Dass im Hause Brewster aber so einige Leichen im Keller liegen, muss Neffe Mortimer Brewster voller Panik feststellen. Beinahe gefährdet es seine Verlobung und Heirat mit Elaine Harper, der Pfarrerstochter von nebenan. Richtig vertrackt wird es, als die lang verschollene Schwester Joana mit ihrer Komplizin Hermine Einstein auftaucht.

Wer sich das Ergebnis der Proben ansehen möchte, ist herzlich in die Aula des GTO eingeladen. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns aber über Spenden. Grundsätzlich wird an der Türe keiner nach Hause geschickt, damit wir aber besser planen können, würden wir uns über eine E-Mail an „florian.pechbrenner@gto-osterburken.de“ mit Ihren Kartenwünschen freuen.

Termine:                     

  • 04.07.2013 – 18:30 Uhr (Einlass 18 Uhr)
  • 05.07.2013 – 19:30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
  • 06.07.2013 – 17:30 Uhr (Einlass 17 Uhr)
  • 20.07.2013 – 17:30 Uhr (Einlass 17 Uhr)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: