Haben Klänge Farben? Kann man Farben hören?

3. Balsbacher Kunstkonzert 

858

(Bild: Wilfried Georg Barber)

Balsbach. Haben Klänge Farben? Kann man Farben hören? Dieser kunstvollen Frage gehen ein Maler und drei Profi-Musiker am 14. Juni 2013 um 19 Uhr mit einem außergewöhnlichen Konzert in ungewöhnlichem Ambiente nach: Beim „3. Balsbacher Kunstkonzert“ im Atelier des Künstlers Wilfried Georg Barber in Limbach-Balsbach steht die Verbindung von Musik und Malerei im Mittelpunkt.

Die Besucher sind eingeladen, Barbers Bilder in ihrer großzügigen Formensprache und breiten Farbpalette in Verbindung mit den Musikstücken, die Wessela Kostowa-Giesecke, Vibrafon, Alexander Giesecke, Klavier, Fabian Held, Saxofon, ausgewählt haben.

 “Im Spiel der Musiker lassen sich altbewährte und vertraute Farbdeutungen in meinen Bildern ebenso entdecken wie irritierend neue Verknüpfungen“, sagt der gebürtige Kölner, der das Kunstkonzert in der Werkstattatmosphäre seines Ateliers zum dritten Mal veranstaltet.  In diesem Wechselspiel von Farbe und Musik können die Besucher „Sehen“ und „Hören“ ganz neu und ungewohnt entdecken. Je nach eigener Stimmung können sie beim „KunstKonzert“ Musik und Farbe interpretatorisch für sich zusammenführen –  und vielleicht, am Schluss, Melodien „sehen“ und Farben „hören“.

 

Passend zu den abstrakten, großformatigen Werken des Malers haben die Musiker Kompositionen von Johann Sebastian Bach, John Harle, Friedrich Szepansky, Axel Fries, Alfred Reed, Ney Rosauro und Phil Woods ausgesucht, um sie in der Werkstattatmosphäre des Künstlerateliers aufzuführen.

Durch den Abend führt der Sindelfinger Kunstsammler Dieter Kiener mit Texten aus der Literatur.

Weil das Platzangebot in der  Balsbacher KunstHalle beschränkt ist, sind Reservierungen empfehlenswert. Zur Deckung der Kosten wird ein Beitrag in Höhe von 13 Euro erhoben.

Kontakt:

Wilfried Georg Barber

Wagenschwender Straße 6

74838 Limbach/Balsbach

Tel. 06 2 87 – 92 51 83

ars.barber@t-online.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: