Starkregen überflutet Wertheim

Wertheim. Am Samstag zwischen 18.10 und 19.15 Uhr ging in Wertheim, insbesondere in den Stadtteilen Vockenrot, Reinhardshof und Wartberg ein Gewitter mit Starkregen mit etwa 75 Litern Wasser pro Quadratmeter nieder. Die Kanalisation war nicht mehr in der Lage, das Niederschlagswasser aufzunehmen. Über die Klingen vom Waldgebiet oberhalb von Wertheim floss das Wasser sturzbachmäßig in Richtung Stadtgebiet Wertheim und Bestenheid.

Überflutet waren die L 508 zwischen Vockenrot und Ortseingang Wertheim und die L 2310 zwischen Wertheim und Bestenheid. Am Knackenberg rutschte ein Hang auf einer Länge von 30 Metern ab. Dadurch wurde die dortige Bahnlinie beeinträchtigt und die Straße Obere Leberklinge verschüttet. Die Bahnstrecke von Stadtprozelten bis Gamburg wurde wegen Erdrutschs und umgestürzter Bäume gesperrt. Weitere Erdrutsche gab es in der Bismarckstraße, wo auch das Feuerwehrgebäude beeinträchtigt war. In der Reichenberger Straße drang in zahlreichen hangseitig gebaute Häuser Wasser in die Kellerräume.

 




Die Tiefgarage beim Textilmarkt ‚KiK‘ in der Packhofstraße war überflutet, sechs untergestellte Pkws standen bis zu 70 Zentimeter tief im Wasser. Überflutet war auch die Tiefgarage am Hotel ‚Bronnbacher Hof‘. Hier konnten die eingestellten Fahrzeuge noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Im Berufsschulzentrum in Bestenheid drang Wasser in den Eingangsbereich der Turnhalle.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Wertheim mit 80 Mann und 15 Fahrzeugen, der Bauhof der Stadt Wertheim, Straßenmeisterei, DLRG mit 30 Mann und vier Fahrzeugen, Polizei sowie Vertreter der Stadtverwaltung Wertheim. Die Feuerwehr wurde zu insgesamt 72 Einsätzen gerufen.

Die Höhe der Schäden muss noch ermittelt werden. Gegen 22.30 Uhr hatte sich die Lage wieder entspannt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: