85-Jähriger nach Unfall verstorben

Dittwar. Seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein 85-jähriger Mann am vergangenen Samstag. Nach einem Verkehrsunfall am Montag, 10. Juni auf der Landesstraße 578 in Dittwar wurde er mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim gebracht. Seine 86-jährige Ehefrau hatte beim Überqueren der Landesstraße einen vorfahrtsberechtigten Opel übersehen und war mit dem Wagen zusammengestoßen.

 

 



Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel noch gegen einen Skoda geschleudert. Der 85-jährige wurde im Wagen eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Freiwilligen Feuerwehr Tauberbischofsheim aus dem Fahrzeug geborgen werden. Seine Ehefrau, die 41-jährige Opel-Fahrerin sowie ihre beiden 7 Monate und 6 Jahre alten Kinder wurden ebenfalls schwer verletzt und mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Eine weitere Mitfahrerin im Mercedes sowie die Fahrerin des Skoda kamen mit leichten Verletzungen davon.

Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz. Der Schaden beläuft sich auf rund 20000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: