Ein Klick und Mama war draußen

Tauberbischofsheim. Weil sie kurz etwas aus dem Kofferraum ihres Wagens holen wollte, gab eine junge Mutter am Montagmorgen auf dem Lidl-Parkplatz in Tauberbischofsheim ihrem 9 Monate alten Töchterchen den Autoschlüssel zur „Beschäftigung“ in die Hand. Der Zwerg beschäftigte sich dann auch damit und betätigte kurzerhand die Zentralverriegelung. Somit war die Mama ausgesperrt.

Da im Wagen zudem der Wohnungsschlüssel deponiert war, verständigte die Frau die Tauberbischofsheimer Ordnungshüter. Diese nahmen sich auch prompt des Problems an und fuhren die aufgelöste Frau mit einem Streifenwagen zu ihrer Wohnung, um den Ersatzschlüssel zu beschaffen. Glücklicherweise war ein Fenster gekippt, so dass ein Beamter mühelos „einsteigen“ konnte. Zwischenzeitlich hatte sein Kollege alle Hände voll zu tun, um die Kleine durch die Fensterscheibe bei Laune zu halten. Mit dem Zweitschlüssel konnte der Wagen schließlich geöffnet werden und Mutter und Kind waren wieder vereint.

Sobald wird die junge Beifahrerin sicher keinen Autoschlüssel „zur freien Verfügung“ in die Hand bekommen.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: