Neugierig über den Kirchturm hinaus

Echte Zimmernerin feiert 60.

Tremmel0619 001

(Foto: Liane Merkle)

Zimmern. (lm) Sie ist eine echte Zimmernerin, und als solche liebt das Natürliche, Ungekünstelte. Dazu gehört ihr wild-romantischer Garten genauso wie ihre Heimat. Marianne Tremmel, die am heutigen Mittwoch ihren 60. Geburtstag feiert, hat sich zwar schon ganz schön viel Wind um die Nase wehen lassen. Sie liebt auch heute noch Fernreisen über alles, ist neugierig auf das Leben „über den Kirchturm hinaus“, und doch ist sie nur zu gerne immer wieder nach Hause gekommen und fühlt sich den Menschen ihres Heimatdorfes eng verbunden, weshalb sie sich auch gerne der Wahl in den Ortschaftsrat Zimmern gestellt hatte, dem sie nun seit 2009 angehört.

Geboren wurde die Jubilarin am 19. Juni 1953 in Adelsheim als Tochter des Zimmerner Bäckers Karl Frank und Ehefrau Mathilde. In Zimmern wuchs sie auf und ging zur Grundschule bevor sie in die Seckacher Hauptschule wechselte und danach eine Lehre als Industriekauffrau bei den Odenwälder Kunststoffwerken in Buchen absolvierte. Nach ihrer Eheschließung mit Norbert Tremmel im Jahr 1973 war sie zunächst bei der Baugenossenschaft „Neue Heimat“ in Mosbach angestellt bis die unerschrockene Powerfrau 1976 ihrem Norbert auf eine Baustelle in Riyadh (Saudi Arabien) folgte, als dieser einen Auslandsarbeitsvertrag bei der Baufirma Bilfinger und Berger angenommen hatte. Sie ließ es sich nicht nehmen, dort auf dem Baubüro zu arbeiten.




Zwei Jahre später kehrte das Paar nach Zimmern zurück, wo Norbert Tremmel sofort mit dem Hausbau begann, den er schon im Ausland geplant hatte. Schon ein Jahr später und fast zeitgleich mit dem Einzug ins neue Heim, kam Sohn Andreas auf die Welt. Und von 1981 bis 83 machte sich die kleine Familie auf zu einem Baustellencamp nach Tripolis (Libyen/Nordafrika) zu einem zweiten Auslandsaufenthalt. Doch damit war erst mal Schluss als 1987 Tochter Carola Maria geboren wurde.

Dafür bringt sich die Jubilarin seit damals – also nahezu 30 Jahre in der Katholischen Frauengemeinschaft und als Sängerin zunächst im Kirchenchor Zimmern und dann noch als Gründungsmitglied und aktiv beim jungen Kirchenchor Jezimus ein. Als im Jahr 2001 ihre Mutter starb, übernahm sie zusätzlich noch den Haushalt und die Versorgung von Vater und Bruder.

Marianne Tremmel feiert heute zusammen mit ihrer Familie, darunter auch das erste Enkelkind, sowie zahlreichen Freunden und Verwandten. Den sicherlich zahlreichen Glückwünschen zum Geburtstag, schließen wir uns gerne an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: