Jeder kann das „Abenteuer in Rot“ erleben

Schon beim Abenteuer in Rot 2007 in der Buchener Innenstadt konnte sich die Bevölkerung von der Leistungsfähigkeit ihrer Feuerwehren überzeugen und bei der patientengerechten Rettung aus einem PKW dabei sein. (Foto: Grimm)

Mosbach. (mag) In der Mosbacher Innenstadt hat am Sonntag, 23.06., zwischen 11 und 18 Uhr jede und jeder die Gelegenheit „Abenteuer in Rot“ zu erleben.

Die Feuerwehren des Landkreises präsentieren ihre Arbeit. Gemeinsam mit zehn Herstellern von Feuerwehrfahrzeugen, dem DRK und der DLRG zeigen die Feuerwehren in inmitten eines Meers von Oldtimerfahrzeugen und einer großen Spielstraße für Kinder und Jugendliche, was Feuerwehrarbeit heute bedeutet.



Auf dem Marktplatz zeigt um 12 und 16.45 Uhr die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Buchen, wie die Suche nach vermissten Personen funktioniert, um 13.45 Uhr die Werkfeuerwehr Vogelsang, wie man mit Feuerlöschern richtig umgeht und um 17.30 Uhr steigen die Luftballons für den Luftballon-Weitflugwettbewerb in den Himmel, bei dem es um Preise im Gesamtwert von rund 2.000 € geht.

Auf der Marktplatz-Bühne eröffnet der Spielmannszug der Feuerwehr Mosbach um 12.45 Uhr den bunten Melodienreigen. Um 13 Uhr findet die offizielle Begrüßung mit Gästen aus der Politik statt. Ab 14.15 Uhr spielt die Feuerwehrkapelle Aglasterhausen. Um 15.30 Uhr folgt der Spielmannszug Lohrbach.

Im Unteren Rathaussaal haben die Kinder ihren Spaß beim Puppentheater „Susi und der Feuerteufel“. Außerdem gibt es dort ganztägig Informationen rund um die Themen Rauchmelder und Feuerlöscher. Auf dem Kirchplatz kann jeder mal hängend an einer Drehleiter Kistenstapeln. In der Kesslergasse (an der Bahnunterführung) zeigen Jugendfeuerwehrleute um 14 Uhr einen Löschangriff. Um 16 Uhr zeigt die Feuerwehr Mosbach dort wie patientengerechte Rettung bei einem Verkehrsunfall funktioniert.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: