Planungen zur Frankenbahn werden konkreter

(pm) „Der notwendige und rasche Ausbau der Frankenbahn ist mir wichtig,“ so Georg Nelius MdL (SPD). Deshalb hat er sich im Rahmen einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung den aktuellen Sachstand darstellen lassen.

Die heutigen RE-Züge zwischen Würzburg und Stuttgart sollen künftig als IRE-Züge mit einem täglich ganztägigen Stundentakt verkehren. Derzeit wird geprüft, die RE-Züge bis zur Inbetriebnahme von Stuttgart 21 alle zwei Stunden nach Lindau über Göppingen/ Ulm/ Friedrichshafen durchzubinden. Nach Inbetriebnahme von Stuttgart 21 soll diese Linie über Stuttgart Flughafen/ Messe nach Ulm geführt werden. Die heutigen RB-Züge zwischen Würzburg und Lauda sollen von Montag bis Freitag stündlich und am Wochenende im Zwei-Stunden-Takt verkehren.

Bei den Regionalexpress-Zügen ist vorgesehen, dass diese grundsätzlich mit Zugbegleitern verkehren. Bei den RB-Zügen wird derzeit über eine teilweise Begleitung nachgedacht. Maßnahmen zur partiellen Geschwindigkeitserhöhung sollen sukzessive bis zum Jahr 2018 realisiert werden. Die Neuvergabe der Verkehrsleistungen auf der Frankenbahn soll noch im 2.Halbjahr erfolgen, mit einer Inbetriebnahme im Juni/ Dezember 2017. Im Rahmen der Ausschreibung sollen die genannten Strecken mit elektrischen Neufahrzeugen betrieben werden. Bei den RE-Zügen obliegt es der Entscheidung des Bieters, ob Triebzüge oder lokbespannte Züge zum Einsatz kommen.


Bei den RB-Zügen führt die bauliche Situation der RB-Haltestellen an der Frankenbahn mit kurzen Bahnsteigen dazu, dass die Züge in Heilbronn verlängert bzw. gekürzt werden müssen, was nur mit Triebzügen möglich ist. Die Finanzierung der Maßnahmen bezüglich der Strecke und des rollenden Materials erfolgt zum Teil im Rahmen der Leistungs- und Finanzvereinbarung zwischen Bund und Deutsche Bahn. Die Maßnahmen an den Stationen sollen überwiegend durch die Region und das Land finanziert werden.

„Ich erwarte, dass diese Vorhaben in der geplanten Art und Weise umgesetzt werden. Auch weiterhin werde ich mich tatkräftig dafür einsetzten, dass durch eine gute Infrastruktur unser Ländlicher Raum gestärkt wirkt,“ betont SPD-Landtagsabgeordneter Nelius.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: