Kasachisches Volksfest auf dem Kurgestüt Mülben

Waldbrunn. Auf Einladung der Kasachischen Kulturvereine aus Köln, München, Berlin und Heidelberg kamen am vergangenen Wochenende 100 Kasachen auf den Winterhauch, um das Kurgestüt Hoher Odenwald der Familie Zollmann zu besuchen. Das Getränk „Kumys“ ist das Verbindungsglied zwischen Mülben und den Gästen. Das fermentierte Getränk wird aus Stutenmilch gewonnen, ein traditionelles Getränk der Völker aus den zentralasiatischen Weiten.

Daher ließen es sich Gudrun und Hans Zollmann auch nicht nehmen, den Besuchern ein 80 Liter großes Fass mit Kumys zu spenden, das mit großer Freude angestochen und schnell geleert wurde. Dank der großen Gastfreundschaft und der kulturellen Beiträge der Kulturvereine entstand bei Musik und Tanz schnell Volksfeststimmung, die bis spät in der Nacht anhielt und der Traditionspflege diente.

 Kulturfest Kurgestuet

100 Gäste bevölkerten das Kurgestüt in Mülben. (Foto: privat)




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: