Polizeibericht Main-Tauber vom 30.06.13

(Symbolbild)

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim ereigneten sich am Wochenende fünf Wildunfälle mit vier Rehen und einem Hasen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7500 Euro.

Weil sie einem Hasen auswich, kam am Freitag gegen 21.30 Uhr eine 24 Jahre alte Seat Cordoba-Lenkerin auf der K 2877 zwischen Bad Mergentheim und Assamstadt nach links von der Fahrbahn ab, fuhr in den Grünstreifen, überschlug sich und kam etwa 55 Meter weiter auf dem Dach zum Liegen. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt, an ihrem Wagen entstand Totalschaden.

Bargeld gestohlen

Tauberbischofsheim. Am Freitag gegen 11.10 Uhr hob ein Mann bei der Sparkasse Tauberfranken Bargeld ab und steckte das Kuvert mit dem Geld in die Innentasche seiner Jacke. Am Schaukasten der Main-Post im Bereich des Schlossplatzes wurde er von zwei jungen Frauen bedrängt. Eine der Frauen griff ihm dabei in die Innentasche seiner Jacke und entnahm das Kuvert mit dem Bargeld.

Die beiden Frauen waren etwa 18 bis 20 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, von südländischem Aussehen und hatten lange schwarze Haare. Eine von ihnen trug eine Umhängetasche bei sich.

Weinbergschlepper heiß gelaufen

Beckstein. Bei Spritzarbeiten im Gewann Kittel gab am Freitag gegen 14 Uhr ein Weinbergschlepper seinen Geist auf, qualmte und rauchte stark und ließ sich nicht mehr bewegen. Der Fahrer musste ihn den Hang rückwärts zurückrollen lassen, bis das Fahrzeug auf einem Feldweg zum Stehen kam. Ursache war vermutlich ausgelaufenes Getriebe- und Motoröl. Da der Verdacht auf einen Brand bestand, war die Freiwillige Feuerwehr Lauda mit zwei Fahrzeugen und acht Feuerwehrmännern im Einsatz. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro.

Gegen Anhänger gerollt

Tauberbischofsheim. Am Freitag um 17.30 Uhr wollte ein 26 Jahre alter Mann mit seinem VW Passat von der Ausfahrt der Autobahnmeisterei auf die B 290 in Richtung Lauda fahren. Durch einen Bedienungsfehler der Pedale rollte er in die Fahrbahn ein und prallte gegen den Anhänger eines vorbeifahrenden Wagens. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4600 Euro.

Vorfahrt missachtet

Boxberg. In der Straße Unteres Ried missachtete am Freitag um 11.30 Uhr ein 23 Jahre alter Lkw-Lenker die Vorfahrt eines 62 Jahre alten Lkw-Fahrers und stieß mit ihm zusammen. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Die Fahrzeugfront eines Lkws wurde abgerissen, an dem den Unfall verursachenden UBS-Transporter riss die rechte Fahrzeugseite auf, sodass die zu transportierenden Pakete auf die Straße geschleudert wurden. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.  

Außenspiegel abgerissen

Königheim. Von einem in der Bahnhofstraße abgestellten Mercedes riss ein Unbekannter am Freitag zwischen 21.15 und Mitternacht den rechten Außenspiegel ab. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.

Jugendschutzkontrollen beim Weinblütenfest

Königheim.  Am Freitag zwischen 22 und 23 Uhr zogen mehrere Jugendliche durch die Kieserstraße, rissen aus den Vorgärten Pflanzen und Sträucher und warfen sie auf die Straße und die Nachbargrundstücke. Gegen 1 Uhr wurde im Römerlager in der Hauptstraße ein 15-Jähriger aufgegriffen, der unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, schwankte und sich kaum auf den Beinen halten konnte. Auf dem Transport zum Polizeirevier verhielt er sich äußerst renitent und beleidigte die Polizeibeamten aufs Übelste. Er wurde seinem Vater übergeben. In der Rettungsstelle wurde gegen 1.15 Uhr ein 16-Jähriger abgegeben, der so stark betrunken war, dass er mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim eingeliefert werden musste. Um 2.50 Uhr bettelte ein 24-Jähriger Zigaretten von einem Verkehrsteilnehmer. Als der Lkw-Fahrer darauf nicht einging und davon fuhr, lief der junge Mann hinterher, schlug mit den Fäusten gegen den Kastenaufbau des Lkws, stürzte aufgrund seiner starken Alkoholisierung und verletzte sich schwer. Auch er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.  




Unter Drogeneinfluss zur Vernehmung

Tauberbischofsheim. Am Freitag gegen 15 Uhr fuhr ein 42 Jahre alter Mann mit seinem BMW von Wertheim nach Tauberbischofsheim zu einem Vernehmungstermin. Auf der Dienststelle wurde festgestellt, dass der Mann Drogen konsumiert hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Kennzeichen TBB-CK 9 entwendet

Gamburg. Von einem in der Uissigheimer Straße abgestellten Quad entwendete ein Unbekannter am Samstag zwischen 9.30 und 15 Uhr das amtliche Kennzeichen TBB-CK 9.

Rückwärts gegen Fiat Doblo

Tauberbischofsheim. Beim Rückwärtsfahren mit ihrem Toyota Avensis auf dem Marktplatz stieß eine 35 Jahre alte Frau am Samstag um 11.35 Uhr gegen einen Fiat Doblo und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Audi gerammt

Tauberbischofsheim. Ein 50 Jahre alter Opel Astra-Lenker fuhr am Samstag um 11.45 Uhr rückwärts vom Parkplatz einer Bäckerei in der Albert-Schweitzer-Straße, übersah dabei einen in Richtung Würzburger Straße fahrenden Audi, der von einem 49-Jährigen gelenkt wurde und stieß mit ihm zusammen. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von 5500 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Suzuki touchiert

Bad Mergentheim. Beim Rangieren auf Höhe des Hotels Victoria in der Bahnhofstraße touchierte eine Smart-Fahrerin am Freitag um 7.20 Uhr einen verkehrsbedingt stehenden Suzuki und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 1800 Euro.

Außenspiegel beschädigt

Bad Mergentheim. Unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten fuhr am Freitag um 9.42 Uhr ein 21-Jähriger mit einem DRK-Fahrzeug vom Mittleren Graben in Richtung Kreisverkehr und überholte dabei mehrere Fahrzeuge sowie zwei Lkws. Kurz vor dem Wechsel auf die rechte Fahrspur streifte er einen Lkw, wodurch am Rettungswagen der rechte Außenspiegel beschädigt wurde.

Der Fahrer des Lkws sowie Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollen sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim in Verbindung setzen.

Aufgefahren

Bad Mergentheim. Aus Unachtsamkeit fuhr am Freitag um 11.25 Uhr an der Einmündung Wachbacher Straße / Waisenstraße eine VW-Fahrerin auf einen verkehrsbedingt stehenden Mercedes auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3600 Euro.

Notebook gestohlen

Niederstetten. In der Hermann-Köhl-Kaserne entwendete ein Unbekannter am Freitag ein Notebook, einen Monitor und einen Scanner im Wert von etwa 200 Euro.

Parkplatzrempler

Bad Mergentheim. Auf dem Gelände des Toom-Baumarktes übersah am Freitag um 16.25 Uhr ein 70 Jahre alter Mercedes-Fahrer beim Rückwärtsausparken einen anderen Mercedes und stieß mit ihm zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Audi gestreift

Niederstetten. In der Lange Gasse streifte ein 61 Jahre alter Mercedes-Fahrer am Freitag um 11.55 Uhr mit dem angehängten Anhänger einen ordnungsgemäß abgestellten Audi und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Gegen Verkehrszeichen geprallt

Bad Mergentheim. Aus Unachtsamkeit fuhr am Freitag um 10 Uhr am Kreisverkehr Herrenwiesenstraße ein 55 Jahre alter Opel-Fahrer auf die Verkehrsinsel und prallte gegen das Standrohr eines Verkehrszeichens. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Feuerlöscher versprüht

Bad Mergentheim. Unbekannte Täter drangen am Samstag zwischen 2 und 6 Uhr in das nicht verschlossene Gebäude des THW in der Buchener Straße ein und versprühten im 2 und 3. Obergeschoss zwei Pulver- und einen Schaumlöscher. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1450 Euro.

Kupferdachrinne gestohlen

Edelfingen. In der Nacht zum Samstag entwendeten Unbekannte von einer Halle im Gerberring die Kupferdachrinne und das Fallrohr samt Schrauben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Spritztour ohne Fahrerlaubnis

Creglingen. Ohne Helm, ohne Kennzeichen und ohne Fahrerlaubnis machte ein 15-Jähriger am Samstag um 20.15 Uhr in der Alten Niederrimbacher Straße eine Probefahrt mit der neu gekauften Yamaha seines Kumpels. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, von seiner Mutter erhielt er als Strafe schon mal ein zweiwöchiges Fernsehverbot.

VW Passat übersehen

Weikersheim. Eine 35 Jahre alte Frau wendete am Samstag um 19.50 Uhr in der Kanalstraße bei den Schrebergärten, übersah dabei einen ordnungsgemäß abgestellten VW Passat, stieß dagegen und verursachte einen Schaden von etwa 1000 Euro.

Verkehrsunfall mit Schwerverletzter

Bad Mergentheim. Im Auslauf einer Kurve zwischen Edelfingen und Bad Mergentheim kam am Sonntag um 03.35 Uhr eine 52 Jahre alte Frau wegen eines Schwächeanfalls mit ihrem silberfarbenen Opel Meriva nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Bäumen. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen ins Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim eingeliefert, an ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro. Zur Bergung der Verletzten und des Fahrzeugs war die Freiwillige Feuerwehr Bad Mergentheim mit zwei Fahrzeugen und acht Feuerwehrmännern vor Ort.

Zinkrinnen gestohlen

Reinhardshof. Vom Hof einer Dachdeckerfirma in der Ludwig-Erhard-Straße entwendeten unbekannte Täter am Dienstag gegen 14.30 Uhr etwa 1,1 Tonnen plattgewalzte, teilweise hellblau gestrichene Zinkrinnen und Zinkbleche im Gesamtwert von etwa 1000 Euro.

Das Diebesgut könnte von zwei 20 und 30 Jahre alten Männern mit dunklem Teint und schwarzen kurzen Haare entwendet worden sein. Sie könnten mit einem dunkelblauen Klein-Lkw mit Pritsche unterwegs gewesen sein.


Fahrrad gestohlen

Wertheim. Ein Unbekannter schlug am Donnerstag zwischen 21.30 und Mitternacht in der Straße Unterm Kapf die obere Scheibe einer Holzhaustüre ein. Als er vermutlich im Gebäudeinneren einen Hund entdeckte, ließ er von seinem Vorhaben ab. Allerdings nahm er anschließend ein Damen-Citybike mit, das mit Spiralschloss gesichert neben der Eingangstüre abgestellt war. Es handelt sich um ein weiß-silberfarbenes Fahrrad mit sieben Gängen, einer Hand- und Rücktrittsbremse, rechtsseitiger Klingel, Dynamo, silbernem Kettenschutzblech im Wert von etwa 200 Euro. Der Schaden an der Haustüre beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Müllsünder erwischt

Wertheim. An einem Waldweg in Verlängerung der Eichelsteige entsorgte ein 64 Jahre alter Mercedes-Fahrer am Freitag gegen 18 Uhr zwei Plastikeimer, ein defektes Warndreieck, Arbeitshandschuhe, Teppichmesser, Fliesenstücke, Fliesenkleber und Flaschen. Dabei wurde er von einer Frau beobachtet. Der Mann musste seinen Müll wieder beseitigen. Eine entsprechende Anzeige folgt.

Lkw beschmiert

Wertheim. Ein bisher unbekannter Täter beschädigte im Laufe der vergangenen Woche das hintere rechte Seitenteil eines hellblauen Lkw Iveco, der in der Alten Vockenroter Steige ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkt war, indem er mit einem Permanentmarker den unterstrichenen Schriftzug „RING“ aufbrachte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro, da sich der Schriftzug mit üblichen Reinigungsmitteln nicht entfernen lässt.

Gegen Ampel geprallt

Wertheim. In einer Linkskurve der Spessartbrücke kam am Samstag um 11.34 Uhr eine 24-jährige Opel Corsa-Lenkerin wegen eines Fahrfehlers auf der regennassen Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die dortige Fußgängerampel. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro, die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Verkehrszeichen entwendet

A 81. Im Laufe der vergangenen Woche entwendete ein Unbekannter von einer Baustelle auf der Autobahn A 81, Gemarkung Möckmühl, drei Mal die kompletten Verkehrszeichen „Ende aller Streckenverbote“.

Stoßstange verloren

A 81. Auf der Autobahn A 81, Gemarkung Tauberbischofsheim, verlor am Freitag gegen 13.30 Uhr ein unbekannter Autofahrer die hintere Stoßstange seines Wagens und fuhr weiter, ohne sich um das Hindernis zu kümmern. Mehrere Verkehrsteilnehmer schafften es, nach rechts auszuweichen. Ein 20-jähriger Mitsubishi-Lenker wollte links an dem Hindernis vorbeifahren, geriet jedoch an die Abtrennmauer und fuhr an dieser entlang. Am Mitsubishi entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Es handelte sich um eine graue, bereits zusammengeklebte Stoßstange, die keinem bestimmten Fahrzeug zugeordnet werden konnte.

Warnbaken umgefahren

A 81. Beim Einfahren in die Baustelle auf der Autobahn A 81, Gemarkung Möckmühl, beschädigte eine 44 Jahre alte Renault-Lenkerin am Samstag um 3.10 Uhr aus Unachtsamkeit vier Warnbaken und zwei Leitpfosten. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2700 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: