BLB startet mit „Mutter Courage und ihre Kinder“

NZ Mutter Courage Foto Sonja Ramm Ensemble

(Foto: Sonja-Ramm)

Mosbach. Am Dienstag, 24. September um 19.30 Uhr eröffnet die Badische Landesbühne in der Alten Mälzerei die neue Spielzeit mit dem Stück „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Bertolt Brecht. Vor der Vorstellung findet um 19 Uhr eine Einführung in die Produktion statt, zu der alle Interessenten herzlich eingeladen sind. Bertolt Brecht, einer der wichtigsten Dramatiker und Regisseure des 20. Jahrhunderts, entwarf mit der „Mutter Courage“ ein Paradebeispiel einer Kriegsgewinnerin, die jegliche Moral auszublenden versucht. Ein Thema – so aktuell wie eh und je.

Während alle den Frieden herbeisehnen, bewegt sich die Geschäftsfrau Anna Fierling, auch Mutter Courage genannt, gemeinsam mit ihren drei Kindern zufrieden über die Schlachtfelder. Im Krieg macht sie die besten Geschäfte, denn was auf allen Seiten dringend benötigt wird, kann sie teuer verkaufen. Doch dafür zahlt sie selbst einen hohen Preis: Da sie immer wieder Geschäfts- über Familiensinn stellt, verliert sie nach und nach ihre Kinder an den Krieg. Wenn sie nun auch den Krieg verflucht, hofft sie doch weiterhin, dass er ewig dauert – denn er ist alles, was ihr bleibt.




Das im Exil verfasste und 1941 in der Schweiz uraufgeführte Stück zeigt, so Brecht, „dass die großen Geschäfte in den Kriegen nicht von den kleinen Leuten gemacht werden. Dass der Krieg, der eine Fortführung der Geschäfte mit anderen Mitteln ist, die menschlichen Tugenden tödlich macht, auch für ihre Besitzer. Dass er darum bekämpft werden muss.“

Die Betrachtung des Krieges als menschenverachtendes Geschäft stellt auch in der Inszenierung von Intendant Carsten Ramm den Schwerpunkt dar. Ramm selbst nennt das Stück „einen großen Stoff eines großen Autors, der bedrückend aktuell ist: Wir wollen Frieden, aber verdienen bestens am Krieg, Rüstungsgeschäfte sind eine tragende Säule unserer Wirtschaft, das ist ein brutaler Widerspruch und darüber lohnt es sich, nachzudenken.“

Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von Hennes Holz. Er hat die Songs mit dem Ensemble einstudiert und begleitet es live auf der Bühne. Die Ausstattung besorgt Dietmar Teßmann. Es spielen Kathrin Berg, Evelyn Nagel, Juliane Schwabe; Philip Badi Blom, Philipp Dürschmied, Marian Funk, Matthias Hinz, Stefan Holm, René Laier.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information am Marktplatz Tel. 06261-91880, bei www.reservix.de und an der Abendkasse.

Infos im Internet:

www.dieblb.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: