76 Auszubildende starten in der ÜAB

1Lehrgang UeAB

(Foto: pm)

Buchen. (pm) Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres starteten 76 junge Menschen in der Überbetrieblichen Ausbildungswerkstätte Buchen e.V. (ÜAB) mit ihrer Berufsausbildung. Weitere 13 Auszubildende werden im Laufe der nächsten Monate Teile ihres ersten Ausbildungsjahres in der ÜAB absolvieren. Die Auszubildenden kommen aus 31 Unternehmen des Neckar-Odenwald-Kreises und die Berufspalette ist mit 13 unterschiedlichen gewerblich-technischen Ausbildungsberufen breit gefächert. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahl der Auszubildenden um 11 Prozent erhöht – ein Beleg für die anhaltend hohe Ausbildungsbereitschaft der hiesigen Wirtschaft.

Geschäftsführer Jürgen Weiß begrüßte mit seinem ÜAB-Team die neuen Auszubildenden. Er  unterstrich die Notwendigkeit gut ausgebildeter Nachwuchskräfte: „Sie repräsentieren als Auszubildende ihrer Unternehmen ein breites Spektrum der hier ansässigen Wirtschaft – und Sie sind die Fachkräfte, die auch in Zukunft sicherstellen, dass unserer Region Ihre Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftskraft behält.“




Die ÜAB, eine Gemeinschaftsinitiative der IHK Rhein-Neckar und aktuell 29 Mitgliedsunternehmen hat sich als Kompetenzzentrum der beruflichen Bildung im Neckar-Odenwald-Kreis etabliert. Als anerkannter Kooperationspartner der Unternehmen bietet sie ortsnah eine systematische und qualitativ hochwertige Ausbildung. Konsequent wird die technische Ausstattung immer auf dem neusten Stand gehalten und mit innovativen Lernmethoden ein attraktives Lernumfeld geschaffen.

Beste Voraussetzungen für die neuen Auszubildenden sich für die Anforderungen in ihren Betrieben zu qualifizieren und die Basis für den erfolgreichen Abschluss ihrer  Berufsausbildung zu legen. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: