Heimspiel für Kabarettist Rolf Miller

Der Odenwälder Mundartkünstler gastiert am 25. Januar in Walldürn – Vorverkauf beginnt am 15. September 2013

(Foto: Christian Bordes)

Walldürn. (pm) Er weicht aus. Er verschweigt. Er sagt nichts. Und das einzigartig. „Das sind die Tatsachen“ sagte ein Zuschauer nach der Vorstellung des vorherigen Erfolgsprogramms „Kein Grund zur Veranlassung“ zu Rolf Miller. Das war die Inititialzündung zum Programm „Tatsachen“, das die Schraube weiter zudreht im Alltags-Desaster in unser aller Welt.
Das aktuelle Bühnen Programm „Tatsachen“ feierte im Oktober 2009 in Aschaffenburg Premiere und seitdem präsentierte der Odenwälder Künstler, bekannt auch durch diverse TV-Auftritte, beispielsweise in „Ottis Schlachthof“ auf vielen Bühnen dieses Erfolgsprogramm. Derzeit unterhält er seine Zuschauer in München, Köln und Wien.

Im April 2014 geht diese Ära der „Tatsachen“ nun zu Ende, bevor es ab Oktober nächsten Jahres mit dem neuen Bühnenprogramm wieder losgeht. Und zum letzten Mal in unserer Region gastiert Rolf Miller – quasi in einem Heimspiel – in seinem Geburtsort Walldürn am Samstag, 25. Januar 2014 im Haus der offenen Tür.
Wer also noch oder noch einmal wissen will, wie Rolf Miller zu wichtigen Themen wie Atombombe, Urknall, Kunst, Sport, Frauen, Kinder, Achim und Jürgen, zielsicher den Faden verliert, ist hier genau richtig.
Millers Figur ist genau der Typ, der dem Planeten irrsinnig auf den Zeiger geht…und es nicht merkt. Und das mit Bravour! Im echten Leben ist man das Opfer, wenn so einer zufällig neben einem sitzt und man mit anhören muss, was er von sich gibt. Hört man ihm aber auf der Bühne zu, wird man zum Täter, übt Rache und darf darüber lachen und zwar auf höchstem Niveau.



Nicht WAS, sondern WIE lautet die Maxime. Wenn Rolf Miller eine Pause setzt, tut sich danach mit explosiver Wucht ein grandioser Abgrund auf. „Hinter der Pause lauert die Pointe “ so die Jury des Deutschen Kleinkunstpreises . Wie Rolf Miller mit einfachsten Worten komplizierteste zwischenmenschliche, aber auch welthistorische Gesamtzusammenhänge auf den Punkt bringt, in dem er genau diesen zielsicher schlingernd umsegelt, ist ein „Ausnahmefall des deutschen Humors“ (Presse)
Millers Fürsprecher Vicco von Bülow alias Loriot meinte „in Text und Darbietung etwas ganz besonderes“.
Ausgezeichnet wurde Rolf Miller außerdem mit dem AZ Stern des Jahres, dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Publikumspreis beim Kabarettfestival der Berliner Wühlmäuse. Im Januar 2012 erhielt er den Deutschen Kabarettpreis des Nürnberger Burgtheaters verliehen.

Gesellschaftlich relevante Themen werden dabei häufig auf dem Niveau selbstgefälliger Stammtischrede abgehandelt, bei der selbst die Verwendung vielbemühter Phrasen noch zu mühevoll erscheint, um sie fehlerfrei wiederzugeben. Unvollständige, abrupt endende Sätze offenbaren zahlreiche gedankliche Brüche und sorgen für Komik. Als einzige Requisiten benutzt Miller dabei einen Stuhl und eine Wasserflasche.

Der Vorverkauf für die Veranstaltung in Walldürn, bei der der Freizeitsportverein Walldürn als Veranstalter fungiert, beginnt ab 15. September im Bücherladen am Alten Rathaus in Walldürn.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: