Mörtelsteiner Bürger bitten Landesbischof um Hilfe

Unterschriftenliste gegen geplanten Verkauf des Gemeindehauses übergeben – Fischer sagt Prüfung von Alternativen zu

20130912-083455.jpg
Übergabe der Unterschriftenliste an Landesbischof Ulrich Fischer. v.l. Pfarrer Wolfgang Müller, Bischof Ulrich Fischer, Sebastian Damm und Bundestagsabgeordneter Alois Gerig. (Foto: privat)

Mörtelstein. (pm) Der drohende Verkauf des evangelischen Gemeindehauses im Obrigheimer Ortsteil Mörtelstein sorgt derzeit für große Verunsicherung. Die Befürchtung: Wegen der angespannten finanziellen Situation der Kirchengemeinde Obrigheim muss das Gemeindezentrum in der Ortsmitte von Mörtelstein veräußert werden. Für die Mörtelsteiner Ortsgemeinschaft würde der Verlust des Gemeindehauses aber praktisch dem Ende des öffentlichen Lebens gleichkommen.

In einer Erklärung von Mörtelsteiner Bürgern heißt es: „Für uns ist das Gemeindehaus aber mehr als nur ein Kostenpunkt der Kirchengemeinde Obrigheim! Hier geht es um unser Zuhause, unsere Dorfgemeinschaft und den Erhalt unseres Miteinanders.“



Mit einem sehr hohen Maß an bürgerschaftlichem Engagement und tausenden ehrenamtlichen Arbeitsstunden hatte die Dorfgemeinschaft Anfang der 90-er Jahre das Gemeindehaus in Eigenarbeit renoviert und für die heutigen Zwecke ertüchtigt. Das Gemeindehaus wird regelmäßig vom Kirchenchor und dem örtlichen Gesangsverein als Proberaum genutzt. Darüber hinaus treffen sich dort Jugend- und Seniorengruppen sowie ein Bastelkreis. Außerdem steht das Gemeindehaus für Familienfeste wie Hochzeiten, Konfirmationen und Taufen zur Verfügung.

Um den drohenden Verkauf zu verhindern haben Mörtelsteiner Bürgerinnen und Bürger am Wochenende spontan eine Unterschriftenaktion gestartet. Der Erfolg war überwältigend, nach nur wenigen Stunden hatte sich schon fast die Hälfte der Ortschaft schriftlich für den Erhalt des Gemeindehauses ausgesprochen. Grund genug, um die gesammelten Unterschriften bereits am Sonntag dem evangelischen Landesbischof Ulrich Fischer bei seinem Besuch in Mosbach zu übergeben. Die Übergabe fand im Beisein des Obrigheimer Gemeindepfarrers Wolfgang Müller und des Bundestagsabgeordneten Alois Gerig statt.

Landesbischof Ulrich Fischer sagte zu, sich persönlich über die Thematik zu informieren und zeigte sich offen, für die Prüfung von Alternativen. „Wir hoffen sehr, dass unser Gemeindehaus erhalten werden kann“, sind sich die Unterstützer einig. Am kommenden Sonntag, findet in Obrigheim eine Versammlung der evangelichen Kirchengemeinde statt, auf der über die Verkaufspläne informiert werden soll.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: