Mosbacher Sommer ging mit Party zu Ende

Mosbach. Ein sehr gutes Resümee des Mosbacher Sommers konnte jetzt das Organisationsteam um Christine Funk, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Mosbach, präsentieren. Bei gutem Wetter kamen in diesem Jahr zu 30 Veranstaltungen rund 20.000 Zuschauer. Oberbürgermeister Michael Jann: „Auch der 28. Mosbacher Sommer lief sehr erfolgreich. Wir setzen jedenfalls weiter auf Kultur als Sympathieträger und Faktor für Lebensqualität.“ Sein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr den Sponsoren Stadtwerke Mosbach, Live art, Licht- und Beschallungstechnik, Toto Lotto Bezirksdirektion Franken und Motip Dupli sowie insbesondere der Hauptförderin Sparkasse Neckartal-Odenwald.

Ein ganz neues Festival kündigte das Programmheft an: Unter dem Namen Folk am Neckar – FaN – kam das frühere Folk im Schlosshof – FiS – von Bonfeld an den Neckar. Nach einer intensiven Vorbereitung ging es am 19. und 20. Juli über die Bühne. Der Start kann als gelungen bezeichnet werden, es hat alles super geklappt und das Kulturamt hat noch nie so viel positives Feedback – wie Neudeutsch Rückmeldungen heißen – bekommen. Die Auswahl der Bands, das wunderschöne Ambiente im und am Burggraben und die Bewirtung wurden allgemein gelobt und so war die Stimmung insgesamt sehr gut, wie die Hauptorganisatorin im Rathaus, Christiane Karle, berichten konnte. Leider blieben die Besucherzahlen in diesem ersten Jahr noch hinter den Erwartungen zurück. Die Bestellungen kamen aber aus ganz Deutschland, von Oldenburg bis Wangen im Allgäu und von Wuppertal bis Erlangen, ja sogar welche aus Österreich und dem Elsass waren dabei. Der Schwerpunkt lag in einem Umkreis von 150 km.

Insgesamt war das mal wieder ein Sommer so ganz im Sinne des Kulturamtes – fast nie musste man sich Gedanken über eine Verlegung machen. Sehr gut besucht war bereits die Eröffnung mit dem 2. Sambafestival. Geglückt ist auch das Experiment, einen Künstler extra für das junge Publikum einzuladen, nachdem die SWR3 DanceNight zuletzt immer weniger Zuspruch fand. Michael Schulte sorgte mit seinen Liedern für das richtige Feeling im Hospitalhof und auch der Verzicht auf Stühle, dafür aber Stehtische mit sommerlicher Dekoration und Cocktails kamen gut an.

Rund 1000 Personen aller Generationen nutzten bunt und fröhlich einen Nachmittag lang die vielfältigen Möglichkeiten des Spielefests im Kleinen Elzpark. Erfolgreich waren in diesem Jahr fast alle Kinderveranstaltungen. Das Puppentheater „Die Olchies“ war sogar schon lange vorher ausverkauft. Das war auch die einzige Veranstaltung, die wegen des Wetters in den Saal verlegt werden musste.

Wunderbar klappte auch das große Programm des Straßentheaters mit zwölf Gruppen aus sieben Ländern. Trotz sehr schwülem Wetter und angekündigtem Sturm haben sich viele von einem Besuch nicht abhalten lassen, waren alle bester Laune. Die Fans flanierten von einer Bühne zur anderen durch die Fußgängerzone, um nur ja nichts zu verpassen von den schrillen, skurrilen und niemals langweiligen Darbietungen. Schade, dass das Gewitter ab 17.30 Uhr dem Treiben ein frühes Ende setzte.

Die Kooperationen mit unserem Partner Provinztour sind gut gelaufen: Mother‘s Finest & Foreigner sowie PUR an idealen Sommernächten im Großen Elzpark mit über 7.500 Besuchern und Laith Al-Deen sowie das Musikkabarett mit Der Kleinen Tierschau im Burggraben. Endlich einmal zufrieden sein konnte man auch mit dem Wetter während der Filmnächte, nur an einem Abend hat es geregnet, da aber richtig. Seit der Kooperation mit 2Oscars Kinotechnik aus Ludwigsburg war es das drittbeste Ergebnis. Am besten besucht waren die Filme „Die Kirche bleibt im Dorf“, „Der Große Gatsby“ und „Life of Pi“. Und selbst bei „Ziemlich beste Freunde“ kamen in diesem Jahr nochmals rund 400 Besucher.

Klein aber ein Highlight war – auch nach Meinung von Besuchern und Kritikerinnen – das Konzert mit dem „World Percussion Ensemble“. Die Musiker, insbesondere die Percussionisten beherrschten ihre Instrumente virtuos und agierten mit sehr viel ansteckender Spielfreude.

Nach dem Mosbacher Sommer ist vor dem Mosbacher Sommer. Sicher wird es das Kulturprogramm auch im nächsten Jahr wieder geben. Und zur Eröffnung steht die zweite Kultur- und Sportschau der Mosbacher Vereine – KuSS an. Und auch die Termine für das Straßentheaterfestival und das Open Air Kino stehen schon fest.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: