In Höpfingen war „Derby drin“

TSV Höpfingen II –  TV Hardheim 3:2

Höpfingen. (ro) Da stand nicht nur „Derby“ drauf- da war auch „Derby“ drin: Schon die erste Spielhälfte bot Unterhaltungswert für drei Partien! Thomas Heinrich hatte für die Gelb-Blauen bereits in der 4. Minute brandgefährlich eröffnet, scheiterte aber  am reaktionsschnellen  TVH-Keeper Ebert. 20 Minuten später sollte sich die Szene wiederholen, nachdem  Löhr, Hallbaur und Co. erste TVH-Offensiv-Nadelstiche gesetzt hatten. Rico Schreiner nutzte in der 25.Minute eine Gastgeber-Nachlässigkeit zur 0:1-Führung. Das inspirierte  die Mannen um Spielertrainer Fleischer enorm. Mit Riesen-Glück überstanden die Hausherren so die 30. Spielminute, als insbesondere Steffen Gehrig nur knapp das Ziel verfehlte .Der TVH-Torjubel erschallte dennoch: Spielmacher Löhr hatte in der 37.Minute mit einem fulminanten Freistoß zum 0:2 getroffen. Eigentlich sehnten sich die TSV-Fans jetzt  den Halbzeitpfiff herbei und sollten überrascht werden. Rudi Malsam sorgte binnen zwei Minuten per „Doppelpack“ für den 2:2-Halbzeitstand.


Edelmanns Akteure knüpften nach Wiederbeginn nahtlos an, ließen allerdings mehre hochkarätige Möglichkeiten liegen. Die 3:2-Führung sollte doch gelingen – per Malsams souverän verwandelten Foulelfmeter in der 61. Minute.Bald drängte der TV Hardheim auf den Ausgleich, aber TSV-Keeper Lukas Stöckel zeigte sich stets im Bilde. Er sah ab und an entlastende Konter seiner Kollegen- und genoss schließlich mit diesen den Abpfiff.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: