Polizeibericht Main-Tauber vom 16.09.13

(Symbolbild)

150logopolizei

Feuerwehr im Einsatz
Tauberbischofsheim. Ausrücken musste die Tauberbischofsheimer Feuerwehr in der Nacht zum  Montag, gegen 1.10 Uhr zur Firma Mafi in der Hochhäuser Straße in Tauberbischofsheim. In der Lackiererei der war es offenbar aufgrund eines technischen Defektes zum Brand in einer Luftzufuhranlage gekommen. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz war, hatte das Feuer rasch unter Kontrolle. Personen kamen nicht zu Schaden.

9500 Euro Schaden
Lauda-Königshofen. Ein Schaden von etwa 9500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, gegen 16.15 Uhr an der Einmündung der Kreisstraße 2801 in die Bundesstraße 290 bei Marbach. Ein 35-jähriger Renault-Fahrer kam aus Richtung Tauberbischofsheim und wollte nach links in Richtung Marbach abbiegen. Offenbar übersah er den aus Richtung Königshofen entgegenkommenden Opel Vectra und nahm ihm die Vorfahrt. Der Fahrer des Opels konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die Beifahrerseite des Renault. Verletzt wurde zum Glück keiner der Beteiligten.

Überschlag hingelegt
Werbach. Einen unfreiwilligen Überschlag legte eine 20-Jährige am Sonntagnachmittag mit ihrem Wagen hin. Sie war auf der Landesstraße 506 zwischen Werbach und Niklashausen unterwegs. Auf gerader Straße kam sie von der Fahrbahn ab, fuhr die Böschung hinauf und überschlug sich mit dem Wagen. Die junge Fahrerin hatte Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. An ihrem Audi entstand Totalschaden.

Einbrecher am Werk

Tauberbischofsheim.  In zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses im Tauberbischofsheimer Schlossweg versuchte ein Unbekannter am Sonntagmorgen, gegen 4.30 Uhr einzudringen. Durch die Geräusche wurde ein Bewohner wach und der Täter suchte das Weite.  Personen, denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sollten sich unter Tel. 09341/81-0 bei der Tauberbischofsheimer Polizei melden.




Randalierer am Werk

Edelfingen. Unbekannte Randalierer trieben am Wochenende am Fahrradweg zwischen Edelfingen und Unterbalbach ihr Unwesen. Auf dem Rastplatz auf Höhe der Pumpstation ruinierten sie den Mülleimer und verstreuten den Müll. Zudem ließen sie mehrere Leitpfosten zurück, die sie offenbar entlang der Bundesstraße 290 herausgerissen hatten. Außerdem warfen sie einen Einkaufswagen der Firma Obi auf die Wiese. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

Misslungenes Parkmanöver – Unfallflucht
Bad Mergentheim. Nachdem einer 25-Jährigen ein Parkmanöver gründlich misslungen ist, machte sie sich am Sonntagvormittag kurzerhand aus dem Staub. Zum Glück hatte ein aufmerksamer Zeuge beobachtet, wie sie mehrfach versucht hatte in eine Parklücke in der St. Nepomuk-Straße in Bad Mergentheim zu rangieren und hierbei einen daneben abgestellten VW gerammt hatte.

Heckscheibe eingeschlagen
Wartberg. Ein Unbekannter schlug in der Nacht zum Montag, vermutlich gegen 3.30 Uhr im Salon-de-Provence-Ringe in Wertheim die Heckscheibe eines dort abgestellten Audi A6 ein. Dem Eigentümer entstand ein Schaden von rund 400 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Gegen Böschung geprallt 
Wertheim. Eine 93-Jährige war am Sonntagmittag auf der Neuen Vockenroter Steige in Wertheim in Richtung Wartberg unterwegs. In einer Linkskurve verlor die Rentnerin allerdings die Kontrolle über ihren Opel Corsa, kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen die Böschung. Die Frau wurde leicht verletzt und musste vor Ort ambulant behandelt werden. Sachschaden: 1600 Euro.

In die Seite gefahren 
Tauberbischofsheim. In die Seite eines Peugeot Panter gefahren ist ein 23-jähriger Astra-Fahrer am Sonntag gegen 16.45 Uhr an der Einmündung der Kreisstraße 2880 in die 2881. Offenbar hatte er beim Abbiegen den vorfahrtsberechtigten  Kleintransporter übersehen, der in Richtung Gamburg unterwegs war. Schaden: 9000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: