Waldbrunn sichert medizinische Versorgung

Ersten Spatenstich beim Ärztehaus Waldbrunn – Fertigstellung im Sommer 2014 – Medizinisches Zentrum für wohnortnahe Versorgung auf Jahrzehnte

Aerztehaus spatenstich

Apotheker Stephan Vogl, Gemeinderat Reinhard Kessler, Bauamtsleiter Wolfgang Stephan, Dr. Daniel Körting, Bürgermeister Markus Haas, Investor Andreas Wandrey, Dr. Torsten Schuster, Dr. Andreas Körting, Ortsvorsteher Paul Scholl. (Foto: M. Hofherr)

Waldbrunn. Bereits vor zwei Jahren interessierte sich der in Waldbrunn tätige und expansionswillige Dentist Dr. Torsten Schuster für einen Bauplatz im Gewerbegebiet Strümpfelbrunn und wurde damit Ideengeber für das nun entstehende Ärztehaus. Investor Andreas Wandrey zeigte sich am Montag erfreut darüber, mit dem Bau endlich beginnen zu können. Die Baugenehmigung für den ersten Bauabschnitt sei erteilt und die weiteren Genehmigungen sollen in Kürze folgen, so Wandrey beim Spatenstich.

Bürgermeister Markus Haas bedankte sich für die konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten. Nur gemeinsam sei es möglich geworden, dieses für die Zukunft Waldbrunns so wichtige Projekt auf den Weg zu bringen. Gerade im Ländlichen Raum sei es von existenzieller Bedeutung für Gemeinden solche infrastrukturelle Maßnahmen zu wagen. Der demografische Wandel setze den Kommunen auf dem Land enorm zu, wie der Bevölkerungsrückgang der letzten Jahre zeige. Mit einem nun realisierten Ärztehaus treibe man nicht nur Daseinsvorsorge, sondern bekomme einen wichtigen Standortvorteil, so Haas.

Das neue Ärztehaus sichere auf Jahrzehnte hinaus die wohnortnahe ärztliche Versorgung der Waldbrunner und sorge so für ein Plis an Lebensqualität, freute sich das im Februar gewählte Gemeindeoberhaupt. Bereits im Wahlkampf hatte sich der Kommunalpolitiker für eine solche Lösung stark gemacht. Am Ende seiner kurzen Rede dankte er dem Investor Andreas Wandrey für dessen bürgerschaftlich-privatwirtschaftliches Engagement.




Die beiden Hauptmieter im Ärztehaus, Zahnarzt Dr. Torsten Schuster und der Allgemeinmediziner Dr. Daniel Körting waren ebenfalls erfreut über den Baubeginn. Dr. Körting trat am 1. Juli diesen Jahres, nach Medizinstudium, Promotion, Facharztausbildung und der Zusatzausbildung in Manueller Therapie/Chiropraktik, in die Praxis seines Vaters ein, um dessen Praxis zu übernehmen. Nun blicke man erwartungsvoll in Richtung Sommer 2014. Dann sollen die modernen und freundlichen Räumlichkeiten für die Patientenversorgung bezugsfertig sein.

Selbstverständlich werden bauseits alle aktuellen und zukünftigen Ansprüche der Mediziner umgesetzt, um die wohnortnahe Versorgung auf bestmöglichem fachlichem Niveau zu verwirklichen.

Alle zeigten sich darüber hinaus froh, dass die Psychotherapeutin Corinna Schröder als Dritte im Bunde, das medizinische Angebot erweitert und abrundet. Sie wird ab 01. Oktober eine Übergangspraxis (Sobertsbrunnen 3, Strümpfelbrunn) eröffnen und dort praktizieren.

Investor Andreas Wandrey hob nach dem Spatenstich hervor, dass noch 120 qm große Räumlichkeiten für eine vierte Praxis oder eine Ergänzung im medizinischen Bereich, wie Physiotherapie, ambulante Pflege etc. zur Verfügung stehen. Interessenten können ihn jederzeit kontaktieren und in der Bauphase eigene Vorstellungen einbringen. Dann lud er noch alle zur Einweihung im Sommer 2014 ein.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: