Mit 2,3 Promille Lebensgefährtin verprügelt

Großrinderfeld-Ilmspan. Zu einem Familienstreit war es am Donnerstag, kurz vor Mitternacht in der Ilmspaner Frühlingsstraße gekommen. Da einem wenig friedfertigen 41-Jährigen offenbar die verbalen Argumente ausgingen schlug er seiner Lebensgefährtin mehrfach ins Gesicht und zog sie an den Haaren. Die Ordnungshüter rückten an und nahmen den Schläger fest. Das missfiel ihm offenbar derart, dass er sich mit Tritten gegen seine Festnahme zur Wehr setzte. Einher gingen damit die übelsten Beleidigungen. Ein Alkoholtest erbrachte stattliche 2,3 Promille. Somit hat der schlagkräftige Zeitgenosse sich außer einer Anzeige wegen Körperverletzung auch noch eine Anzeige wegen Widerstand und Beleidigung eingehandelt.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: