Mosca AG präsentiert neue Tandemmaschine

PM Mosca Evolution SoniXs TAI 6 2013 09

(Foto: pm)

Waldbrunn. (pm) Auf der IFRA Expo in Berlin präsentiert die Gerd Mosca AG vom 07. bis zum 09. Oktober erstmals die vollautomatische Tandem-Umreifungsanlage EVOLUTION SoniXs TAI-6: Die weiterentwickelte Maschinenlösung zur Erstellung von Kreuzumreifungen für den Printbereich umreift besonders zuverlässig, schnell und sicher. Dafür sorgen der neuartige, vereinheitlichte Standard-6 Bandweg sowie das vollständig überarbeitete Steuerungskonzept und die Benutzeroberfläche. Fachbesucher der Technologie-Messe rund ums Publizieren können sich in Halle 1.2 an Stand 210 von der Funktionalität des Modells der neuen Maschinenklasse 3 überzeugen. Durch eine große Variantenvielfalt ist eine Maschinenkonfiguration von einem kostengünstigen Einstiegsmodell bis hin zu einer Highend-Umreifungsanlage möglich.

Mit der vollautomatischen Kreuz-Umreifungsanlage EVOLUTION SoniXs TAI-6, einer Umreifungskombination der neuen Maschinenklasse 3, zeigt Mosca auf der IFRA Expo modernste Umreifungstechnologie: Die Tandemmaschine umschließt mit einer Kreuzumreifung aus Querumreifung und Inline-Umreifung in Förderrichtung verschiedenste Produkte besonders präzise und zuverlässig. Dank ihrer offenen Bauweise lassen sich nicht nur alle Kernbaugruppen einfach erreichen; Kunden können die Umreifungsanlage auch problemlos und ohne zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen in alle Verpackungslinien integrieren, die im Ein- und Auslauf keine Gefahren darstellen. Da die EVOLUTION SoniXs TAI-6 ab Werk über eine CE-Kennzeichnung verfügt, müssen vor Ort keine weiteren Schutzelemente angebracht werden. Die Produkt-Handlingsfunktionen Niederhalter und Anschlag sind so konzipiert, dass sie nicht mehr explizit geschützt werden müssen.




Ein nun auch in der Inline-Umreifungstechnik integrierter Standard-6 Bandweg sorgt mit seiner offenen, gut zugänglichen Bauweise, für noch mehr Effizienz bei der Nutzung der EVOLUTION SoniXs TAI-6: Der Leitgedanke an ein „Baukastensystem“ stand bei der Inline-Umreifungsmaschine während der gesamten Weiterentwicklung im Vordergrund. „Indem wir in unseren Maschinen Kernbaugruppen standardisieren, erleichtern wir nicht nur die Wartung und die Reinigung. Wir können außerdem schnell montieren, unseren Service steigern und unseren Kunden noch flexiblere Anwendungsmöglichkeiten bei den einzelnen Modellen bieten“, erklärt CEO Timo Mosca.

Einen weiteren Pluspunkt für die Kunden stellt das neue Human Machine Interface (HMI) dar. Das Touch Panel ermöglicht eine besonders einfache Bedienerführung: Es arbeitet sprachunabhängig und steuert die EVOLUTION SoniXs TAI-6 über Piktogramme. So umgeht die Maschine Sprachbarrieren und ist weltweit unter verschiedensten Bedingungen einfach einsetzbar. Damit Arbeitsprozesse und die Maschine selbst bestmöglich vor Fehlanwendungen geschützt sind, lassen sich je nach Vorwissen des Bedieners verschiedene Operator-Level freischalten.

Die neue Tandem-Umreifungsanlage von Mosca zeichnet sich neben dem einfachen Handling und der guten Erreichbarkeit aller Kernkomponenten durch eine besonders flexible Maschinenkonfiguration aus. Der Kunde kann neben dem Mosca-eigenen Ultraschallschweißsystem SoniXs alternativ eine Variante mit Heizkeil nutzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, beim Produkthandling zwischen elektromechanischen oder pneumatischen Aktoren zu wählen. Um die hohe Flexibilität zu unterstreichen, zeigt Mosca auf dem Messestand zusätzlich ein Einstiegsmodell in die vollautomatische Kreuzumreifung, das die Bedürfnisse einer preisbewussten Käuferschicht abdeckt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: