In Sennfeld wird die Landschaft gestaltet

Sennfeld Flurneuordnung

(Foto: LRA)

Sennfeld. (lra) In Adelsheim-Sennfeld wird „im wahrsten Sinn des Wortes Landschaft gestaltet“ – so drückte es der Erste Landesbeamte Martin Wuttke bei der Übergabe der Anlagen Landschaftspflege und Erholung aus. Er übergab bei der Erholungsanlage „Lichte Eiche“ den Pflegeplan für mehr als 40 neue landschaftspflegerische Anlagen, vor allem die Pflanzungen von Obst- und Laubbäumen und Sträuchern,  an Bürgermeister Klaus Gramlich.




Diese Maßnahmen sind Teil eines langjährigen „klassischen“ Flurneuordnungsverfahrens, mit einer Gesamtfläche von 1398 Hektar und 417 Teilnehmern das größte im Landkreis. Der Bürgermeister betonte ebenso wie der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft, Hermann Scheufler, die absolute „win-win-Situation“ der Flurneuordnung: „Die Interessen der Landwirtschaft, der Bevölkerung und der Kommune müssen unter einen Hut gebracht werden. Aber letztlich profitieren alle.“  

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: