Ägyptische Aktivistinnen kommen nach Mosbach

Am 10. 10. um 20 Uhr spielt Yasmine Elbaramawy die arabische Laute

Mosbach. Wie schon mehrfach berichtet, haben die Kreisrätinnen des Neckar-Odenwald-Kreises im Frühjahr 2013 eine überparteiliche Solidaritätsaktion gestartet, um zwei Frauen aus Ägypten, die sich in der Demokratiebewegung des arabischen Frühlings engagiert haben, in den Kreis einzuladen. Beide Frauen sind auf dem Tahrir-Platz in Kairo Opfer von sexuellen Übergriffen auf offener Straße geworden; sie wurden vom Nadeem-Center in Kairo, das sich um Opfer von Gewalt kümmert, ausgewählt.

Die neun Frauen aus vier Fraktionen richteten ein Spendenkonto ein, da für eine solche Aktion keine öffentlichen Gelder zur Verfügung standen. Unterstützt wurden sie dabei, ebenfalls ehrenamtlich, von Fachfrauen aus der Kreisverwaltung
Als im Spätsommer 5000 Euro zusammengekommen waren, wurde die Einladung auch formal ausgesprochen; viele bürokratische Hürden waren aber noch zu nehmen. Doch nun hat zum Herbstbeginn die deutsche Botschaft in Kairo die Visa-Erteilung zugesagt, Yasmine und Zeinab werden in einigen Tagen im Kreis erwartet.

Beide Frauen suchen Kontakte und Vernetzung mit politisch aktiven Frauen. Sie möchten erleben, wie ein demokratisches Gemeinwesen funktioniert, möchten Bildungs- und soziale Einrichtungen kennen lernen, aber auch das Alltagsleben in Deutschland Umgekehrt werden sie auch von der politischen Situation in Ägypten berichten. Dafür arbeitet das Unterstützerinnen-Netzwerk, zu dem inzwischen auch die Frauen der Gruppe „Frauenrechte in Indien und anderswo“ gestoßen sind, gerade Programmbausteine aus. Auch das Angebot einer therapeutischen Begleitung gehört dazu.

Ein öffentlicher Programmpunkt steht dabei schon fest: Die 31jährige Musikerin Yasmine Elbaramawy wird am 10. Oktober um 20 Uhr im Mosbacher Rathaussaal ein Konzert geben. Als Spielerin der oud, der arabischen Laute, ist sie in Ägypten, aber auch in anderen Mittelmeerländern bekannt. Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Mosbach statt, ebenfalls mitwirken wird der aus Ägypten stammende Mosbacher Pianist Mohamed Afifi. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
Für Menschen, die darüber hinaus noch helfen wollen, sei nochmals die Nummer des Spendenkontos genannt: Spendenkonto Ägyptische Frauen, Nr. 1001 382678, Sparkasse Neckartal-Odenwald, Stichwort „Einladung ägyptische Frauen“, BLZ 674 500 48.
Bis zur benötigten Summe fehlen nur noch wenige Hundert Euro. Fragen zur Aktion können unter kreistagsfrauen@gmx.de oder Mobil unter 0179-3185252 gestellt werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: