SV Seckach feiert knappen Heimsieg

Logosvseckach

SV Seckach –  VfB Altheim  1:0

Seckach. (zv) Die erste Hälfte war geprägt von Unzulänglichkeiten beider Teams und ist auch schnell erzählt. Björn Geider für den SVS und Christoph Rödel für die Gäste waren die Protagonisten, die für ihre Mannschaften für Tormöglichkeiten verantwortlich waren. Ansonsten sahen die Zuschauer eine enttäuschende erste Hälfte die das Prädikat „Kreisliga“ nicht verdient hatte. So war auch Coach Matze Polk zur Halbzeit bedient.




Der zweite Durchgang begann mit einem Schuss von L. Geider ehe selbiger seinen Bruder Björn in Szene setzen konnte. Dieser brachte das Spielgerät nicht unter Kontrolle und so war diese Chance dahin. Danach besann sich der Seckacher Sturmführer auf seine Schussqualitäten und setzte die Pille an die Querlatte. Weiter prüfte L. Geider per Freistoß VfB-Keeper Meier, der hervorragend parierte. Kurz darauf wurde Erstgenannter gerade noch am Führungstor gehindert. Die Gäste suchten ihr Heil im Konterspiel und Frank Czerny hatte den Führungstreffer auf dem Fuß, doch blieb Seckachs Torwart Keller Sieger im Eins-Eins. Spielerisch war es weiterhin nicht das „Gelbe vom Ei“, doch erkämpften sich die Polk-Mannen ihre Möglichkeiten.  Schließlich war es Daniel „Jacky“ Mayer vorbehalten, seine Farben in Front zu bringen. Nach Mehls Hereingabe setzte er das Leder zunächst an den Innenpfosten und bugsierte dieses letztendlich im Nachsetzen zum 1:0 über die Linie. Nur zwei Minuten später wurde Seppl Mehl von B. Geider freigespielt und blieb am aufmerksamen Gästeverteidiger hängen.

Auch B. Geiders Kopfball flog übers Gästegehäuse und so blieb es trotz Schlussoffensive der Gäste beim alles in allem verdienten Sieg der Gastgeber.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: