Aktualisierte Neuauflage „Weg der Kristalle“

Weg der Kristalle Flyer

Unser Foto zeigt Bürgermeister Markus Haas, Anke Lenz vom Tourismusbüro der Gemeinde und Autor Michael Hahl. (Foto: privat)

Waldbrunn. „Kommen Sie mit auf einen virtuellen Flug in die Erdgeschichte …“, so führt das neue Faltblatt der Gemeinde Waldbrunn in die Geologie des Katzenbuckels ein. Zum Anlass der Auszeichnung als „Geotop des Jahres 2013“ (wir berichteten)  wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Naturpark Neckartal-Odenwald und dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald der neue Flyer „Weg der Kristalle“ in rundum neu bearbeiteter Auflage von Bürgermeister Markus Haas präsentiert.

Das neue Faltblatt wurde inhaltlich von Geograph Michael Hahl bearbeitet, der sich seit über zehn Jahren fachlich mit dem Waldbrunner Hausberg auseinandersetzt. Ein Schwerpunkt behandelt den explosiven Ausbruch vor über 65 Millionen Jahren und berücksichtigt dabei auch aktuelle Forschungen. Auch die Steinbruchgeschichte wird im Faltblatt thematisiert und schließlich bereichert ein Exkurs zum Schädelabdruck des Riesenlurchs „Odenwaldia heidelbergensis“, der unweit des Katzenbuckels gefunden wurde, den geologischen Überblick. 




Auch auf die Ausstellung „GeoExpo“ im Rathaus, Ortsteil Strümpfelbrunn sowie auf den neuen Qualitätswanderweg „Katzensteig“ wird hingewiesen. Anke Lenz von der Tourist-Information Waldbrunn war für die Gesamtkoordination zuständig und sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Das Faltblatt ist in der Tourist-Information in der Katzenbuckel-Therme und in der Eberbacher Geschäftsstelle des Naturparks Neckartal-Odenwald erhältlich. Die nächsten Geoexkursionen am Katzenbuckel unter Leitung von Michael Hahl finden am Sonntag, 13. Oktober und Sonntag,03. November 2013 , jeweils um 10.00 Uhr statt. Treffpunkt: Parkplatz bei der Turmschenke in Waldkatzenbach.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: