Mit Verwandten-Masche auf Betrügertour

150logopolizei

Main-Tauber-Kreis. „Hallo, ich bin ein Verwandter von dir“, so oder so ähnlich meldeten sich in jüngster Zeit vermeintliche nahe Verwandte bei älteren Frauen im Bereich Bad Mergentheim. Alle hatten nur das eine Ziel, nämlich an die Gutmütigkeit der Seniorinnen zu appellieren, ihnen angeblich kurzfristig mit Geld aus einer Notlage zu helfen. Den Frauen wurde vorgegaukelt, dass der angebliche Verwandte beim Notar sitzen und dringend Geld benötigen würde. Beträge in Höhe von 2000, 3000 bzw. 5000 Euro wurde gefordert.

Dank der richtigen Reaktion der Seniorinnen gingen die Betrüger bisher leer aus. Da die Polizei davon ausgeht, dass noch mehrere dieser dubiosen Anrufe getätigt wurden, werden Betroffene gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim, Tel: 09341/81-0 zu melden. Ebenfalls melden sollten sich Zeugen,  die verdächtige Personen beobachtet haben. 




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]