Saft aus eigenen Äpfeln

Mobile Mostpresse 

(Foto: pm)

Mosbach. (pm) Mobile Kelteranlage der Johannes-Diakonie macht in Schwarzach Station Mosbach. Die Dienstleistungsgruppe der Schwarzacher Werkstätten der Johannes-Diakonie macht am Dienstag und Mittwoch, 8. Und 9. Oktober, mit ihrer mobilen Apfelsaft-Kelteranlage Station auf dem Gelände der Werkstatt am Sportplatz an der B 27. Direkt vor Ort verarbeitet sie die Äpfel aus den Gärten zu Saft und füllt diesen ab. Kunden können der Dienstleistungsgruppe dabei über die Schulter schauen. Denn es gilt: Die Qualität der eigenen Äpfel bestimmt die Qualität des Fruchtsaftes.




Die Kelterzeit ist jeweils von 8:30 bis 12 und von 12:30 bis 15 Uhr. Der Apfelsaft wird im sogenannten „Bag in Box“-Verfahren in Fünf- oder Zehn-Liter-Gebinden abgefüllt. So ist er ungeöffnet etwa ein Jahr lang haltbar. Fünf Liter Apfelsaft inkl. Karton kosten 3,50 Euro, ohne Karton (wird vom Kunden mitgebracht) 3 Euro. 10 Liter inkl. Karton kosten 6 Euro, ohne Karton 5,50 Euro. Most (Pressen ohne Pasteurisieren) kostet 0,20 Euro pro Liter. Die Fässer sind dabei mitzubringen. Da die Verarbeitung der Äpfel eine gewisse Zeit dauert, – mit 100 bis 200 Kilogramm wird etwa eine halbe Stunde veranschlagt, bis 350 Kilogramm etwa eine Stunde – wird um eine telefonische Terminvereinbarung gebeten. Werkstattleiter Sven Schüssler ist unter Telefon 06261/88-285 zu erreichen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: